Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests Die neue Pizza-Pasta-Lounge
Mehr Essen & Trinken Restauranttests Die neue Pizza-Pasta-Lounge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 28.04.2012
RIESENSACHE: L’Osteria-Mitarbeiterin Melina holt eine 45-Zentimeter-Pizza aus dem Ofen. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Ambiente
Und hier waren mal die Kinos am Thielenplatz drin? Die italienische Trendkette L’Osteria hat in Hannover ihren deutschlandweit zwölften Standort gefunden und setzt ihren bewährten Einrichtungsmix fort: Modernes Lounge-Ambiente trifft gemütlichen Trattoria-Stil. Gemütliche Sessel werden mit dunklen Holzmöbeln kombiniert, die Bar leuchtet in Retro-Orange, Schwarzweiß-Fotografien zieren die Backsteinwände, große rote Designerlampen sind hübsche Blickfänge. Vom staubigen Puschenkino-Flair ist am Thielenplatz nichts übrig geblieben.

Publikum
Auch wenn ein bunter Menschenmix in neuen Gastronomien nicht unüblich ist – so vielfältig war ein Restaurantpublikum selten. An vielen Tischen sitzen herausgeputzte Pärchen, neben uns zwei durchgestylte Freundinnen in Proseccolaune, die Bekannte mit Bussi-Bussi, „Schatzelein“ und „Hase“ begrüßen. Aber auch die ganz normale Familie oder Studenten kehren bei dem bezahlbaren Neu-Italiener ein, dazu kommen an diesem ersten Tag der Hannover-Messe größere asiatische Gruppen. Das ergibt – im Zusammenspiel mit der nicht eben leisen Strandbarmusik und dem Italo-Pop – ein geräuschvolles Miteinander. Wer Romantik in Flüsterlautstärke sucht, ist hier falsch: Die lebendige Umgebung ist elementarer Teil des Osteria-Konzepts.

Service
Wie viele Varianten des Dankens gibt unsere Sprache her? „Danke“, „Vielen Dank“, „Ich bedanke mich“, „Haben Sie Dank“ – wir hören Sie alle von unserem Kellner. Das klingt nach Höflichkeit an der Schmerzgrenze, kommt bei ihm aber so locker von den Lippen wie die Bezeichnungen, die er für uns findet: Mal sind wir „Signora“ und „Cheffe“, mal „Bella“ und „Bello“. Der junge Mann ist gut gelaunt, flink und hilfsbereit. Dass er seinen Job gern tut, nimmt man ihm jederzeit ab.

Essen und Trinken
Fisch- und Fleischspeisen bietet L’Osteria nicht an, dafür Vorspeisen, Pasta, Pizza (26 Sorten) und Nachtisch, eine Wochenkarte ergänzt das Programm. Wir beginnenmit den Antipasti (8,50 Euro), die wir uns, angesichts der Menge, glücklicherweise teilen. Wir entdecken Tintenfische, gegrillte Paprika, Zwiebeln, Tomate und Zucchini, Blumenkohl, Pilze, Caprese und Fischsalat – alles knackig, frisch und lecker. Dazu schmeckt die tolle Mischung aus Ciabatta und Graubrot, das man in L’Osteria auch für zu Hause kaufen kann (den Riesenlaib für sechs, die Hälfte für drei Euro). Weiter gehts mit „Raviolo Primavera“ (8,50 Euro), mit Ricotta gefüllten Teigtaschen, und buntem Gemüse, einem Gericht von der Wochenkarte. Die Pasta ist frisch und hat angenehmen Biss, das Gemüse in einer leicht pikanten Tomatensauce erinnert an ein gelungenes Ratatouille. Der Knaller allerdings ist die „Pizza Canarino“ (9,50 Euro). Sie misst die übliche L’Osteria-Größe: beachtliche 45 Zentimeter Durchmesser. Der dünne, kross gebackene Fladen ist fein gewürzt und großzügig mit Schinken, Salami und frischen Pilzen belegt. Tipp für alle, die an der Wagenradgröße scheitern würden: Man kann sich eine Pizza teilen und in zwei Varianten belegen lassen.

Fazit
Hier wird die italienische Küche nicht neu erfunden, aber toll präsentiert. Und bezahlbar ist L’Osteria allemal.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Barrierefrei
  • Kein Raucherzimmer
  • Barzahlung, EC, Kreditkarten (außer Amex)

L’Osteria

Lavesstraße 1-2

30159 Hannover

Tel. 0511/84 87 71 38

Geöffnet: täglich von 11 (Sonntag 12 Uhr) bis 24 Uhr, warme Küche bis 23 Uhr, Pizzen bis Mitternacht.

www.losteria.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige