Navigation:

KARIBISCHES KINDERPARADIES: "Boca Chica"-Chef Juan Benito Castillo mit seinen kleinen gästen Cheyenne (4, links) und Madeleine (4).© Dillenberg

Internationale Küche

Boca Chica: Karibische Gefühle auf der Bult

Einmal im Monat testet die NP die Kindertauglichkeit von Restaurants: Juan Castillo hat am Bischofsholer Damm einen Ableger seines „Boca Chica“ (Calenberger Neustadt) eröffnet – und macht Familien damit glücklich.

Ambiente
Lange wurde das Lokal  am Bischofsholer Damm umgebaut, um aus dem arabischen Vorgänger-Restaurant einen Gastraum  mit karibischem Flair zu zaubern. Dabei hat „Boca Chica“-Chef Juan Castillo eine gute Mischung aus Exotik und klassischen deutschen Elementen geschaffen. Dunkle Holztöne wechseln sich mit lebensfrohen Farben wie Türkis, Rot, Rosa und Gelb ab. Bilder und Dekoelemente erinnern an Castillos Heimat – eine riesengroße Landkarte zeigt  die Insellandschaft der karibischen See. Das „Boca Chica“ ist gut besucht: Hier speisen Familien mit Kindern, Pärchen, Freundeskreise – ein schöner Querschnitt von Menschen, die Lust haben auf Gerichte jenseits des Mainstreams.

Service
Wir werden vom Chef persönlich empfangen. Da wir spontan aufgetaucht  sind, muss er ein wenig überlegen, wo er uns noch platzieren kann. Er schlägt uns einen Tisch vor, der für eineinhalb Stunden später reserviert ist und verspricht, dass die Küche die Bestellung zügig bearbeitet. Das klappt hervorragend. Uns fällt außerdem auf, dass die Küche sehr flexibel zu sein scheint – denn Sonderwünsche werden als etwas völlig Normales aufgenommen. Castillo berät uns gut, hat auch die Bedürfnisse der Kinder gut im Blick. Als unser Jüngster nach Malstiften fragt, entschuldigt er sich und verspricht dem jungen Gast, fürs nächste Mal etwas zu besorgen.

Essen und Trinken
Es  gibt eine Kinderkarte mit Gerichten zu fairen Preisen zwischen 2,90 Euro und 4,20 Euro. Unsere Tochter wählt „Pechugita frita“ – Hähnchen-Nuggets mit Kartoffelecken (4,20 Euro). Die beiden Jungs studieren die ganze Karte mit all ihren köstlichen Verführungen. Den einen reizt „Pincho de Pollo“ – saftiger Hähnchenspieß mit Kartoffelecken und knackigen Zwiebeln, Zucchini, Brokkoli und Karotten  (13,90 Euro).  Der zweite nimmt gegrillte Lammspieße (16,90 Euro). Beide Spieße werden mit Dips gereicht, die so lecker sind, dass die Kinder gar nicht wie sonst nach Ketchup rufen. Die Kartoffelecken sind knusprig und nicht überwürzt – sie werden als wohlschmeckende Alternative zum Klassiker Pommes anerkannt. Als Getränke wählen sie Fanta (2,20 Euro), es gäbe aber auch Bio-Säfte und Bio-Zisch-Getränke.
Wir Erwachsenen wählen den Fischgrillteller mit Salatbeilage (19,50 Euro). Neben einer ganzen Dorade liegen Scampis, Tintenfisch und weitere Leckereien, die Portion ist mächtig und weit mehr als nur eine Zusammenstellung von verschiedenen Probierhappen. Für 9,80 Euro bestellen wir noch den gemischten Salat mit Fetakäse und Hähnchenbrust-Filetstreifen – das Fleisch ist auf dem Punkt gebraten und dezent gewürzt, der Feta ist cremig-zart und gar nicht bröselig. In der Auswahl der Weine hat Castillo eine gute Hand: Die vollmundigen Tropfen kommen alle aus Mittel- und Nordamerika, offene Weine kosten ab 3,90 Euro für 0,2 Liter.

Kinderfazit
Sie haben ganz sicher ein neues Stammlokal entdeckt. Das karibische Flair hat ihnen gut gefallen, dank des lockeren und freundlichen Services fühlten sie sich gleich wohl. Außerdem bietet die Karte  noch viele Gerichte, die sie unbedingt probieren wollen.

Elternfazit
83 Euro haben wir bezahlt, für fünf Personen ist der Preis aufgrund der großen Portionen und der Wahl der Gerichte völlig gerechtfertigt. Tipp für den Sommer: Das „Boca Chica“ hat einen großen Außenbereich. Auf dem Rasen (umrandet von einer Hecke und gut abgegrenzt zur Straße) können Kinder spielen.

  • Spieleangebot
  • Kinderkarte
  • Nicht barrierefrei
  • Wickelmöglichkeit
  • Barzahlung, EC, Kreditkarte

Von Maike Jacobs

Boca Chica
Bischofsholer Damm 20
30173 Hannover
0511/54614243

www.restaurant-bocachica.de


Anzeige