Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests "Bacchus 1": Licht und Schatten nach dem Umbau
Mehr Essen & Trinken Restauranttests "Bacchus 1": Licht und Schatten nach dem Umbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 13.11.2018
GUTEN APPETIT: Kellnerin Ella Kontek serviert einen Wellnesssalat mit Lammfilet im neu gestalteten Restaurant „Bacchus 1“ in Arnum. Quelle: Heusel

Ambiente

Mehr Plätze, mehr Nischen, mehr Gemütlichkeit, mit diesem Umbau-Dreiklang wirbt das „Bacchus 1“ derzeit. Tatsächlich hat sich das Lokal in Arnum verändert: Zweier-Tische sind fast gänzlich verschwunden, auch wir werden an einen Sechser-Tisch platziert. Das mit der Gemütlichkeit ist Geschmacksache: Uns erinnern die weißen und grünen Wände, die roten Flammen-Lampen und die vielen Fotos von der Urlaubsinsel Santorin eher nicht an die griechische Gastlichkeit, die wir auf inzwischen 17 Inseln erlebt haben. Aber es ist hell, sauber, aufgeräumt, das Ambiente steht einem netten Bacchus-Besuch nicht im Wege.

Service

1973 hat Ioannis Fournaris mit 22 Jahren das Restaurant eröffnet, der Papa war Küchenchef, die Schwester schmiss den Tresen, die Mutter kümmerte sich um den Service. Wahrlich ein Familienunternehmen. Mittlerweile hat Sohn Wassilios junior die Verantwortung übernommen, aber Gründer Ioannis ist auch in seinem 45. Bacchus-Jahr präsent und nimmt lächelnd unsere Bestellungen auf. Der mittelalte Kellner, der uns sonst bedient, ist zu Neu-Kunden wie uns eher routiniert freundlich und verbreitet unangenehme Hektik. Zu Stammgästen ist er ganz anders: Küsschen rechts und links, da bleibt sogar Zeit für einen Ouzo zwischendurch. Die Servicezeiten sind für hungrige Gäste dagegen auch bei vollem Haus optimal: Die Getränke kommen sofort, die Vorspeisen nach zehn, die Beilagensalate nach 20, die Hauptspeisen nach 30 Minuten. Manchem mag das zu schnell gehen, uns war es gerade recht.

Essen und Trinken

Die Speisekarte im Bacchus zu lesen, kann eine langwierige Angelegenheit werden. Es gibt alleine 18 Vorspeisen und 43 Fleischgerichte, zumeist sind Klassiker zu finden, Gyros, Suflaki und Lamm gibt es in den verschiedensten Variationen.Wir beginnen mit Programmnummer eins, dem Appetitanreger für zwei Personen (10,30 Euro), den wir ohne Meeresfrüchte bestellen. Mit dem Mix aus Schafskäse, Peperoni, Oliven, Hirtencreme, Zaziki, Salaten und zwei gefüllten Teigtaschen (für die Meeresfrüchte) sind wir sehr zufrieden. Ein leckerer Starter, zu dem getoastetes Weißbrot gereicht wird. Die Beilagensalate haben wir für 1,20 Euro Aufpreis zu Spezialsalaten gemacht, das Potpourri aus Radicchio, Feldsalat, Rucola, Möhrenstiften, Apfel, Paprika und dreierlei Kernen (Granatapfel, Sonnenblumen, Kürbis) liegt in einem Bett aus fruchtiger Sauce, alles prima.

Wir freuen uns auf die Hauptgerichte – und werden leider enttäuscht. Die Cassisrahmsauce, in der die beiden Hähnchenbrustfilets (13,10 Euro) schwimmen, ist dünnflüssig und viel zu süß, die Hälfte lassen wir stehen. Auf dem Zentauren-Teller (zwölf Euro) liegen so wenig Gyros-Stücke, dass sich damit nicht einmal der übliche Haufen bilden lässt. Es mögen 100 Gramm sein, die so fade schmecken wie die drei kaum gewürzten Schweinefleisch-Stücke am Suflaki-Spieß. Nur die pikante rote Sauce bringt etwas Schwung in dieses Gericht. Den Ouzo aufs Haus können wir diesmal gut gebrauchen.

Fazit

Das „Bacchus 1“ ist seit 1973 eine der ersten Adressen griechischer Gastronomie in der Region. Besonders Stammgäste lieben das Familienunternehmen. Um auch neue Kunden nach Arnum zu locken, dürfen Küche und Service aber gerne noch nachlegen bei der Qualität.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Veganes Gericht
  • Kein Raucherzimmer
  • Nicht barrierefrei - aber stets Hilfe, wenn Rollstuhlfahrer kommen
  • Barzahlung, EC, Kreditkarte

Bacchus 1

Göttinger Landstraße 102A
30966 Hemmingen
05101/29 58
www.bacchus-restaurant.de

Öffnungzeiten: Montag bis Mittwoch 17.30 bis 23 Uhr. Donnerstag bis Sonntag und feiertags 12 bis 15 und 17.30 bis 23 Uhr. Kein Ruhetag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!