Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests "Raffaeles": Kleines Lokal, großer Gastgeber
Mehr Essen & Trinken Restauranttests "Raffaeles": Kleines Lokal, großer Gastgeber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 13.03.2019
ER IST WIEDER DA: Ex-„Abendmahl“-Chef Raffaele di Michele wurde in der Südstadt vermisst. Maria Ciraci ist der gute Geist in der Küche. Das Lokal ist winzig, bietet aber noch Platz auf einer schönen Terasse. Quelle: Michael Wallmüller

Ambiente
Gut, dass der Frühling schon seine Vorboten schickt – denn dicke Winterjacken sollte man am besten vor Betreten des Mini-Lokals ausziehen, will man nicht in den schmalen Lücken zwischen den Tischen hängenbleiben. 28 Quadratmeter hat das gemütliche kleine Wohnzimmer von Raffaele di Michele, Tresen inklusive! Man sitzt eng, fühlt sich aber gleich als Teil der „Famiglia“. Der Chef hat das Lokal (früher war hier das Büro eines Pflegedienstes) perfekt gestaltet: Stühle und Bänke an den acht Tischen sind mit cremefarbenen Samt überzogen, an der Decke hängt ein prachtvoller Lüster, an den Wänden Drucke der „Geburt der Venus“ von Botticelli. Wir freuen uns aber trotzdem schon auf den Sommer: Die Terasse ist fast so groß wie das Lokal,bietet nochmal 20 Sitzplätze.

Service
Raffaele di Michele ist ein toller Gastgeber, plaudert mit Neuankömmlingen, als wären sie alte Bekannte, begrüßt Stammgäste mit Bussis und festem Händedruck. Eigentlich wollte er nach dem Verkauf des „Abendmahls“ (die Südstadt-Institution mit italienischer Küche wird nach einigen Betreiberwechseln nun von Indern betrieben) „nie wieder“ Gastronomie machen. „Doch ohne geht auch nicht“, erzählt er mit einem Schmunzeln.Zum Glück! Denn nun wirbelt seit September Maria in der Küche – „sie ist der gute Geist des Ladens“, lobt der Chef. Als die Köchin Feierabend macht, gibt’s Applaus und Dankerufe von den Gästen. In der Südstadt wird übrigens zeitig gespeist: Zwar ist das „Raffaele’s“ den ganzen Tag geöffnet und bietet auch Mittagstisch, aber warme Küche gibt es nur bis 20 Uhr, um 21.30 Uhr ist Schluss. Di Michele wollte mit dem Neustart wohl auch mehr Balance in sein eigenes Leben bringen.

Essen und Trinken
Die Karte ist übersichtlich – Pastaklassiker und Crosella (eine Mischung aus Pizza und Flammkuchen), die Tageskarte mit Nudelgerichten, Fisch und Fleisch trägt der Wirt am Tisch vor. Wir starten mit „Antipasto di Verdure“ (8,50 Euro) und freuen uns über eine vielfältige Mischung. Eingelegte Zwiebeln und Pilze, ein würziges Mini-Omelette, gebratene Auberginen und Paprika, Artischocken, Oliven. Und eine Überraschung in der Mitte: Eine dünn geschnittene Scheibe Knollensellerie, eingelegt in Pesto – und dadurch herrlich weich und intensiv im Geschmack. Auf Tisch stehen außerdem fluffiges Brot, kleine Salz- und Pfeffermühlen, eine Kanne Olivenöl – wir lieben solche Service-Details.

Die Spaghettini von der Tageskarte (18,50 Euro) bestellen wir als Duo. Eines der Nudelnester ist in Butter geschwenkt und üppig mit schwarzen Trüffelspänen bestreut, das andere kommt mit kross gebratenen Pilzen, Babyspinat, Tomaten, Lauchzwiebelringen und Parmesan auf den Tisch – ein toller Kontrast, beide halbe Portionen begeistern uns. Auf Crossella (acht Euro) sind wir neugierig: Der längliche Teigfladen auf dem Holzbrett ist an den Rändern deutlich knuspriger als Pizza, der Belag unterscheidet sich aber nicht groß vom Klassiker. Wir freuen uns über einen bunten Gemüsegarten mit Pilzen, Zucchini, Zwiebeln und Tomaten auf einem Bett aus geschmolzenem Mozzarella. Der Hauswein, den di Michele für günstige 3,70 Euro pro Glas ausschenkt ist ein ausgezeichneter Begleiter.Der Nachtisch (6,50 Euro) entlockt uns einen wohligen Seufzer: Ein Gläschen Mascarponecreme auf Mürbeteig und Beerenmus, bestreut mit gehackten Pistazien – jede Kalorie ein Genuß.

Fazit
Klein, aber fein. Das Comeback von Raffaele di Michele ist ein Gewinn für die Südstadt.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Auf Wunsch veganes Gericht
  • Kein Raucherzimmer
  • Nicht barrierefrei
  • Nur Barzahlung

Raffaele’s
Geibelstraße 45
30169 Hannover
0178 4905629
Öffnungzeiten: Montags bis samstags von elf bis 21 Uhr, warme Küche bis 20 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!