Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fisch Lachs
Mehr Essen & Trinken Küchen-Allerlei Fisch Lachs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Als Wanderfisch (wie Stör und Maifisch) zieht er zum Ablaichen in den Monaten September bis Februar vom Meer in die Flüsse und Bäche, in denen er einst schlüpfte. Dabei werden Strecken bis weit über 1000 Kilometer zurückgelegt. Mit welchen Sinnen er die Orientierung behält, ist noch nicht völlig geklärt.

Zubereitung:

Lachsfleisch hat eine feste Konsistenz. Es eignet sich für viele Zubereitungsarten, so zum Braten, Pochieren, Räuchern oder Beizen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Makrelen gehören zu den „Thunfischartigen“ und leben in Schwärmen. In alter römischer Zeit wurden ihre Eingeweide luftgetrocknet. Mit diesem „Garum“ würzte man Speisen, da es die Manneskraft steigern sollte.

Der Zander, auch Hechtbarsch genannt, kann freilebend bis zu anderthalb Meter lang und bis zu 15 Kilogramm schwer werden. Mit seinem hellen, saftigen, fett- und grätenarmen
Fleisch zählt er zur Gruppe der „Edel- Süßwasserfische“.

Goldbrassen oder Doraden gehören zu den wertvollsten Mittelmeerfischen. Von der griechischen Göttin Aphrodite wurden sie sogar als heilig angesehen.

Anzeige