Menü
Anmelden
Mehr Bilder So sah Hannovers Hauptbahnhof früher aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

So sah Hannovers Hauptbahnhof früher aus

Hannovers Hauptbahnhof auf einem Foto von 1975. Links ist die Hauptpost zu sehen, heute kann man dort in der Ernst-August-Galerie shoppen. Das imposante Gebäude liegt im Herzen der Innenstadt, passend zu seiner zentralen Bedeutung seit mehr als 150 Jahren. Mit rund 250.000 Reisenden gehört der Bahnhof zu den meistfrequentiertesten Fernbahnhöfen in Deutschland. Begonnen hat alles mit einem Provisorium ...

Quelle: HAZ, Hannoversche Allgemeine Zeitung

Hannovers Hauptbahnhof auf einem Foto von 1975. Links ist die Hauptpost zu sehen, heute kann man dort in der Ernst-August-Galerie shoppen. Das imposante Gebäude liegt im Herzen der Innenstadt, passend zu seiner zentralen Bedeutung seit mehr als 150 Jahren. Mit rund 250.000 Reisenden gehört der Bahnhof zu den meistfrequentiertesten Fernbahnhöfen in Deutschland. Begonnen hat alles mit einem Provisorium ...

Quelle: HAZ, Hannoversche Allgemeine Zeitung

Hannovers Hauptbahnhof auf einem Foto von 1975. Links ist die Hauptpost zu sehen, heute kann man dort in der Ernst-August-Galerie shoppen. Das imposante Gebäude liegt im Herzen der Innenstadt, passend zu seiner zentralen Bedeutung seit mehr als 150 Jahren. Mit rund 250.000 Reisenden gehört der Bahnhof zu den meistfrequentiertesten Fernbahnhöfen in Deutschland. Begonnen hat alles mit einem Provisorium ...

Quelle: HAZ, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Nachrichten

5 Bilder - Sturm in Niedersachsen

Bilder

7 Bilder - Die KGB-Bar in Hannover

Nachrichten

13 Bilder - The Kelly Family: Früher und heute

Hannover

17 Bilder - Kim Wilde rockt das Capitol

Hannover

7 Bilder - Herbststimmung in Hannover

Hannover 96

35 Bilder - NP-Anstoß vom 3. Mai 2018

Menschen

12 Bilder - Smudo und Thomas D. in Hannover

Hannover 96

24 Bilder - NP-Anstoß vom 15. November

Menschen

14 Bilder - Wahl zur Miss Hannover

Menschen

16 Bilder - Media Night in Hannover

Hannover 96

24 Bilder - Jubelstimmung in Sandhausen