Menü
Anmelden
Mehr Bilder Was ist giftig?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Was ist giftig?

Quecksilberthermometer zerbrochen: Die aus einem zerbrochenen Thermometer freigesetzte Quecksilberdampfmenge ist gering, Vergiftungen durch zerbrochene Quecksilberthermometer sind daher sehr, sehr selten. Aber: Kinder sind besonders empfindlich. Um ein dauerhaftes Einatmen von Quecksilberdampf über Wochen oder Monate zu vermeiden, sollten Sie so viele Kügelchen wie möglich vom Boden entfernen: größere Kügelchen können Sie aufsammeln (Pappkarten oder feinporiger Schwamm), in einen verschließbares Gefäß füllen und bei einer Sammelstelle abgeben (gelegentlich nehmen auch Apotheken Quecksilberreste an). Kleinere Kügelchen können mit dem Staubsauger eingesaugt werden; der Beutel sollte anschließend ausgetauscht werden. Während und bis 15-30 Minuten nach dem Saugen sollte der Raum gut gelüftet werden. Nur wenn eine größere Zahl an Kügelchen in Ritzen oder anderen schwer zugänglichen Bereichen der Wohnung verschwunden ist, ist es ratsam ein Absorptionsmittel anzuwenden. Das Mittel reagiert mit Quecksilber und verhindert so die weitere Abgabe von Quecksilberdampf.

Quelle: imago stock&people

Quecksilberthermometer zerbrochen: Die aus einem zerbrochenen Thermometer freigesetzte Quecksilberdampfmenge ist gering, Vergiftungen durch zerbrochene Quecksilberthermometer sind daher sehr, sehr selten. Aber: Kinder sind besonders empfindlich. Um ein dauerhaftes Einatmen von Quecksilberdampf über Wochen oder Monate zu vermeiden, sollten Sie so viele Kügelchen wie möglich vom Boden entfernen: größere Kügelchen können Sie aufsammeln (Pappkarten oder feinporiger Schwamm), in einen verschließbares Gefäß füllen und bei einer Sammelstelle abgeben (gelegentlich nehmen auch Apotheken Quecksilberreste an). Kleinere Kügelchen können mit dem Staubsauger eingesaugt werden; der Beutel sollte anschließend ausgetauscht werden. Während und bis 15-30 Minuten nach dem Saugen sollte der Raum gut gelüftet werden. Nur wenn eine größere Zahl an Kügelchen in Ritzen oder anderen schwer zugänglichen Bereichen der Wohnung verschwunden ist, ist es ratsam ein Absorptionsmittel anzuwenden. Das Mittel reagiert mit Quecksilber und verhindert so die weitere Abgabe von Quecksilberdampf.

Quelle: imago stock&people

Quecksilberthermometer zerbrochen: Die aus einem zerbrochenen Thermometer freigesetzte Quecksilberdampfmenge ist gering, Vergiftungen durch zerbrochene Quecksilberthermometer sind daher sehr, sehr selten. Aber: Kinder sind besonders empfindlich. Um ein dauerhaftes Einatmen von Quecksilberdampf über Wochen oder Monate zu vermeiden, sollten Sie so viele Kügelchen wie möglich vom Boden entfernen: größere Kügelchen können Sie aufsammeln (Pappkarten oder feinporiger Schwamm), in einen verschließbares Gefäß füllen und bei einer Sammelstelle abgeben (gelegentlich nehmen auch Apotheken Quecksilberreste an). Kleinere Kügelchen können mit dem Staubsauger eingesaugt werden; der Beutel sollte anschließend ausgetauscht werden. Während und bis 15-30 Minuten nach dem Saugen sollte der Raum gut gelüftet werden. Nur wenn eine größere Zahl an Kügelchen in Ritzen oder anderen schwer zugänglichen Bereichen der Wohnung verschwunden ist, ist es ratsam ein Absorptionsmittel anzuwenden. Das Mittel reagiert mit Quecksilber und verhindert so die weitere Abgabe von Quecksilberdampf.

Quelle: imago stock&people
Bilder

11 Bilder - Brand in der Oststadt

Auto & Verkehr

18 Bilder - Fotostrecke: Das bringt das Autojahr 2019

Hannover

25 Bilder - Holiday on Ice in der Tui-Arena

Hannover

18 Bilder - Seuchen-Alarm in Hannover

Nachrichten

6 Bilder - Tierische Funde am Mekong

Nachrichten

6 Bilder - Winter auf dem Brocken im Harz

Hannover 96

35 Bilder - NP-Anstoß vom 3. Mai 2018

Menschen

12 Bilder - Smudo und Thomas D. in Hannover

Hannover 96

24 Bilder - NP-Anstoß vom 15. November

Menschen

14 Bilder - Wahl zur Miss Hannover

Menschen

16 Bilder - Media Night in Hannover

Hannover 96

24 Bilder - Jubelstimmung in Sandhausen