Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mietrechtstipp Mieter kann keinen zusätzlichen Einbruchschutz verlangen
Mehr Bauen & Wohnen Mietrechtstipp Mieter kann keinen zusätzlichen Einbruchschutz verlangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 27.02.2017
Auch wenn sich in der Nachbarschaft die Einbrüche häufen, müssen Vermieter keine erhöhten Schutzmaßnahmen treffen. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Berlin

Ein Mieter kann vom Vermieter keine erhöhten Einbruchschutzmaßnahmen verlangen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. Dies gilt selbst dann, wenn sich in der Nachbarschaft Einbrüche zuletzt gehäuft haben.

Mit Genehmigung des Vermieters kann der Mieter seine Wohnung jedoch sicherheitstechnisch selber nachrüsten. Maßnahmen, die keine baulichen Veränderungen darstellen, wie die Installation von Bewegungsmeldern an Türen oder Fenstern, darf der Mieter auch ohne Zustimmung des Vermieters vornehmen.

Mieter können sich auch mit dem Vermieter darauf einigen, dass dieser die Sicherheit der Wohnung verbessert. Allerdings darf der Vermieter hierfür auch eine angemessene Erhöhung der Miete verlangen.

dpa

Manche Mieter wollen an ihrer Wohnung Veränderungen vornehmen. Dafür brauchen sie in manchen Fällen eine Zustimmung. Doch das ist nicht das Einzige, was sie bei Modernisierungsmaßnahmen bedenken müssen.

13.02.2017

Kündigt der Vermieter wegen Eigenbedarfs, muss der Mieter ausziehen. Doch was können Mieter tun, wenn sie feststellen, dass die Wohnung nach ihrem Auszug monatelang leer steht?

09.02.2017

Ein Gasherd ist effektiv, birgt aber auch Gefahren. Das gilt jedoch nicht für einen Herd mit einem Induktionskochfeld, der die gleiche Leistung erbringt. Deswegen haben Vermieter gute Gründe für einen Austausch.

06.02.2017
Anzeige