Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Messe Bauen-Immobilien-Garten Ins rechte Licht gerückt
Mehr Bauen & Wohnen Messe Bauen-Immobilien-Garten Ins rechte Licht gerückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:51 02.03.2015
Wegweisend: Bodeneinbaustrahler im Garten sind zweckmäßig - und schön. Quelle: licht.de
Hannover

Hier ein angestrahlter Strauch, dort eine in Szene gesetzte Statue, andernorts Lampen, die wie Lichtobjekte wirken: Bei der Außenbeleuchtung geht es um weit mehr als darum, den Weg zum Haus zu weisen. Manch ein kunstvoll illuminierter Garten lässt Passanten gar staunen. Wichtig sei aber nicht allein die Außenwirkung, sondern vor allem das, was die Bewohner sehen, wenn sie nach draußen schauen, meint René Garzombke vom Fachgeschäft Das Lichtspielhaus.

Er empfiehlt, Gärten nicht flächig auszuleuchten, sondern einzelne Elemente anzustrahlen. Für eine Akzentbeleuchtung seien vor allem Strahler und Bodenleuchten geeignet, die möglichst hinter Steinen oder Pflanzen versteckt werden, damit sie tagsüber nicht zu sehen sind. Eine Alternative seien Steckleuchten, sagt Monika Schäfer-Feil, Sprecherin der ZVEI-Brancheninitiative licht.de. Diese könnten leicht versetzt werden.

Für die Außenbeleuchtung besonders gut geeignet sind hochwertige LED-Leuchten. „Die besitzen eine hohe Energieeffizienz und halten in der Regel jahrelang“ , erklärt Garzombke. Außerdem seien sie auch bei Kälte leistungsstark. Für die Stromversorgung empfiehlt Schäfer-Feil spezielle Erdkabel, die in Röhren in mindestens 60 Zentimeter Tiefe verlegt werden. Dann werden sie etwa beim Graben mit dem Spaten nicht so schnell beschädigt.

Licht im Außenbereich dient zwar immer häufiger der Inszenierung. Es sollte aber auch zweckmäßig eingesetzt werden - vor allem auf den Wegen. Dafür eignen sich vor allem niedrige Stand- und Pollerleuchten, sagt Schäfer-Feil: „Das Licht sollte möglichst von oben kommen und in Blickrichtung strahlen, damit es nicht blendet.“ Zusätzlich könnten schwach strahlende Bodeneinbauleuchten oder Wandleuchten den Weg weisen. An Stufen sollte das Licht vor allem die Kanten sichtbar machen.

Der Eingangsbereich kann durch Anbau- oder Einbauleuchten ins rechte Licht gesetzt werden. Beleuchtete Klingel- und Namensschilder erleichtern Besuchern die Orientierung. Das gilt auch für eine beleuchtete Hausnummer, die im Notfall von Rettungskräften schnell gesehen wird. Ein gut ausgeleuchtetes Außengelände sorgt auch in anderer Hinsicht für Sicherheit: „Licht schreckt Einbrecher generell ab“ , sagt Garzombke. Wenn die Leuchten nicht permanent an sein sollen, können Zeitschaltuhren, Dämmerungsschalter oder Bewegungsmelder vorgeschaltet werden. Werden die Bewegungsmelder gut eingestellt, springen sie auch nicht an, wenn eine Katze durch den Garten streift.

Sebastian Hoff

Die neue Messe B.I.G. richtet sich an Bauherren, Immobilienbesitzer, Hand- und Heimwerker sowie Gartenfans.

02.03.2015

Garten- und Landschaftsbaubetriebe präsentieren sich gemeinsam auf der B.I.G.

Bettina Francke 02.03.2015

Drei Buchstaben, ein Versprechen: B.I.G. steht für Bauen, Immobilien, Garten und ist das neue Highlight auf Hannovers Messegelände. Vom 4. bis 8. März finden Bauherren, Hobby- und Profihandwerker sowie Garten-Fans hier geballte Information, neueste Produkte und individuelle Beratung.

27.02.2015