Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Haus Porenbeton mit Fuchsschwanz zersägen
Mehr Bauen & Wohnen Haus Porenbeton mit Fuchsschwanz zersägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.04.2016
Porenbeton wird unter anderem beim Hausbau verwendet. Wie bearbeitet man ihn am besten? Quelle: Holger Hollemann
Köln

Porenbeton lässt sich am besten mit einer Stichsäge oder einem Fuchsschwanz teilen. Wichtig ist aber, dass das Sägeblatt sich für das Material eignet, betont die Heimwerkerschule

DIY-Academyin Köln.

Porenbeton entsteht durch ein Blähverfahren, er ist sehr porös. Beim Teilen können von dem Material daher leicht Ecken abplatzen. Diese lassen sich aber einfach mit Schleifbrett und Schleifpapier ausbessern. Wer einzelne Steine aus Porenbeton zusammensetzen möchte, greift am besten zu Dünnbrettmörtel.

Obwohl Porenbeton mit vielen kleinen Löchern durchsetzt ist, ist er so tragfähig und belastbar wie Ziegelstein. Man verwendet ihn beim Hausbau oder auch zur Fertigung von Möbeln.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kreuzschlitz-Schrauben lassen sich oft nicht gut eindrehen und fest anziehen. Oft liegt das am Schraubendreher. Was man tun kann:

28.03.2016

Das in Energiesparlampen enthaltene Quecksilber kann der Gesundheit schaden. Zerbricht eine solche Lampe, sollte das Zimmer gelüftet werden. Zudem müssen bei der Entsorgung einige Regeln beachtet werden.

21.03.2016

Wie ärgerlich. Beim Streichen bleiben die Haare des neuen Pinsels an der Wand kleben. Statt diese mit den Fingern abzukratzen, sollten Hobby-Maler zum Schleifpapier greifen.

14.03.2016