Navigation:
Bei der Auswahl der Atemschutzmasken sollte man auf die Filterklasse achten.

Bei der Auswahl der Atemschutzmasken sollte man auf die Filterklasse achten. © Rolf Vennenbernd

Immobilien

Bei Atemschutzmasken auf Zahl hinter FFP-Kennung achten

Wer zum Werken eine Atemschutzmaske braucht, sollte bei der Auswahl auf einiges achten: Die Masken bieten einen unterschiedlichen Schutz, das zeigen die Buchstabenkombination FFP und die Zahl dahinter auf dem Produkt an.

Hamburg. Wenn Heimwerker den Parkettboden abschleifen, sollten sie einen Atemschutz tragen. Einwegmasken schützen vor Partikeln sowie festen und bestimmten wässrigen Aerosolen, also Sprühnebeln. Allerdings gibt es keinen vollständigen Schutz, wie die Aktion Das Sichere Haus (DSH) in Hamburg erläutert. Am Übergang zum Gesicht, am Ventil der Maske und durch das Filtermaterial selbst können Stoffe hindurchgelangen. Den Grad dieser sogenannten Leckage zeigt die Buchstabenkombination FFP und die Zahl dahinter auf dem Produkt an.

Stufe eins bedeutet, dass durchschnittlich maximal 22 Prozent der Partikel oder Aerosole hindurchgelangen dürfen. Bei Stufe zwei sind es im Mittelwert nicht mehr als 8 Prozent, bei Stufe drei nicht mehr als 2 Prozent. Sie bieten damit den besten Schutz. Allerdings kann man laut DSH durch Masken der dritten Kategorie nur mit Schwierigkeiten atmen. Der Buchstabe S hinter der FFP-Kennung bedeutet, dass Schutz vor Partikeln sowie wässrigen Aerosolen besteht. SL steht für Schutz vor Partikeln sowie wässrigen und öligen Aerosolen.

 

Service:

 

Die Broschüre "Unfallfrei heimwerken. Sicher basteln" der Aktion Das Sichere Haus und vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) können unter http://dpaq.de/2aIzT heruntergeladen sowie per E-Mail an bestellung@das-sichere-haus.de, Stichwort: Heimwerken und postalisch an DSH, "Heimwerken", Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg bestellt werden. Einzelexemplare sind kostenlos.

dpa


Anzeigenspezial

Wohnen in Hannover und der Region
Wohnen in Hannover und Region

In unserem neuen Anzeigen-Spezial „Wohnen in Hannover und der Region“ finden Sie Informationen zu neuen Wohngebieten, Einrich...

Bauatlas 2017 für die Region Hannover
Bauen in der Region Hannover

In der neuen Beilage mit den aktuellen Baugebieten in der Region Hannover stellt die NP viele interessante Objekte vor.

Anzeige
Anzeige