Navigation:
Ein nicht brennbarer Schrank ist bei vielen Arbeitsmaterialien Pflicht. Rauchmelder sind in der Heimwerkstatt nicht ausreichend.

Wer in der Hobbywerkstatt riskante Stoffe wie Nitroverdünner und brennbare Kleber oder Lacke aufbewahrt, sollte einen entsprechenden Schrank haben. Er muss verschließbar, möglichst metallisch und nicht brennbar sein.

Der Lärm einer Kreissäge hat etwa eine Lautstärke von 100 Dezibel. Heimwerker sollten bei der Arbeit an diesem Gerät einen Gehörschutz tragen.

Kreissägen, Motorketten und Schleifmaschinen sind sehr laut. Arbeiten Heimwerker mit diesen Maschinen, sollten sie ihr Gehör schützen, zum Beispiel mit Ohrstöpseln.

Das Kunstwerk «Follow the Law of Gravity» von Kai Richter (2009) könnte ein Vorbild sein. Wer Holz in diesem Gelb lasieren möchte, mischt die Farbe am besten selbst an.

Wer für einen neuen Holzanstrich einen individuellen Farbton bevorzugt, kann das Mischen ohne Probleme selbst in die Hand nehmen. Beim Auftragen ist es wichtig, dass die Oberfläche des Holzes unlackiert und sauber ist.

Bei Holzarbeiten kommt auch Leim zum Einsatz. Handwerker sollten beachten, dass der Kleber nur langsam aushärtet.

Für viele Werkstoffe gibt es einen entsprechenden Spezialkleber. Diese unterscheiden sich vor allem bei der Aushärtungsdauer. Bei Holzleim müssen Heimwerker etwa damit rechnen, dass er erst nach einiger Zeit fest wird.

Hämmer und Schraubendreher brauchen keinen besonderen Schutz, Bohrer oder Sägen dagegen schon.

Wer an seinen Bohrern oder Sägen besonders lang Freude haben möchte, sollte sie sicher verstauen. Das hält sie scharf und bewahrt sie vor Schäden. Tipps gibt die Stiftung Warentest.

Bei der Auswahl der Atemschutzmasken sollte man auf die Filterklasse achten.

Wer zum Werken eine Atemschutzmaske braucht, sollte bei der Auswahl auf einiges achten: Die Masken bieten einen unterschiedlichen Schutz, das zeigen die Buchstabenkombination FFP und die Zahl dahinter auf dem Produkt an.

Holzmöbel bedürfen einer speziellen Pflege.

Wer seine gebrauchten Holzmöbel ausbessern will, kann das ganz leicht selber tun: Mit etwas Schleifvlies, einem Bügeleisen und Öl oder Wachs sehen die alten Stücke fast wie neu aus.

Damit Kleidungsstücke aus Wolle in Form bleiben, sollten sie bei der Handwäsche nicht geknetet werden.

Kaschmir, Alpaka, Merionowolle - Decken und Kleidungsstücke daraus müssen schonend behandelt werden. Das gilt erst recht fürs Waschen. Auswringen ist tabu. Kuschelige Kleidungsstücke und Decken aus Merinowolle, Alpaka und Kaschmir sind empfindlich.

1 ... 9 10 11 12 13

Anzeigenspezial

Wohnen in Hannover und der Region
Wohnen in Hannover und Region

In unserem neuen Anzeigen-Spezial „Wohnen in Hannover und der Region“ finden Sie Informationen zu neuen Wohngebieten, Einrich...

Bauatlas 2017 für die Region Hannover
Bauen in der Region Hannover

In der neuen Beilage mit den aktuellen Baugebieten in der Region Hannover stellt die NP viele interessante Objekte vor.

Anzeige
Anzeige