Navigation:
Auch bei sorgfältiger Arbeit, kann es passieren, dass nach dem Tapezieren, Blasen unter der Tapete entstehen. Oft könnnen sie mit einem Roller weggestrichen werden. Foto: Jürgen Effner

Berlin (dpa/tmn) - Bilden sich beim Tapezieren Blasen unter der Tapete, sollten Heimwerker nicht nervös werden. "Zuerst kann man versuchen, die Blasen mit einem Roller zum Rand der Bahn zu schieben", erklärt Johannes Tretau von der Stiftung Warentest in Berlin.

Wird ein Holzfenster gestrichen, muss auch nach dem Auftragen der Grundierung noch einmal geschliffen werden.

Köln (dpa/tmn) - Um den Rahmen eines Holzfensters auf den Anstrich vorzubereiten, nehmen Heimwerker für unbehandeltes Holz und rohe Holzstellen oft ein Grundierungsmittel.

Ältere Türen haben schwere, stabile Scharniere, deren Sitz sich nicht einfach verändern lässt, wenn sie schleift. Hier kann eine Unterlegscheibe auf dem Scharnierbolzen helfen.

Eine schleifende Tür kann den Fußboden beschädigen. "Bevor man nun daran denkt, die Tür an ihrer Unterseite zu kürzen, indem man sie beispielsweise etwas abhobelt, sollte man zuerst versuchen, sie ein wenig anzuheben", rät Peter Birkholz, Autor der Stiftung Warentest in Berlin.

Gerade bei alten Möbelstücken machen die Schubfächer oft Schwierigkeiten beim Öffnen. Heimwerker sollten in dem Fall Seife oder Kerzenwachs auf die Laufleisten auftragen.

Berlin (dpa/tmn) - Klemmt eine Schublade immer wieder oder lässt sich schlecht öffnen, können Heimwerker die Laufleisten sparsam mit Seife oder Kerzenwachs einreiben.

Gipskarton oder Gipsfasern werden gerne für den Innenausbau verwendet. Das Material ist praktisch, hat aber auch seine Eigenheiten.

Für Decken und Wände werden heute häufig Gipskarton- und Gipsfaserplatten benutzt. Doch sie sind extrem saugfähig. Folglich zieht Dispersionsfarbe unregelmäßig ein.

Spachtel und Bürste liegen bereit. Handwerker brauchen jetzt nur ausreichend Tapete. Die Menge lässt sich leicht errechnen.

Wer einen Raum neu tapeziert, möchte ungern zu viel Tapete kaufen. Die Faustregel für den Einkaufszettel lautet: Die Länge aller Wände mal die Raumhöhe geteilt durch fünf.

Gibt es zu wenig Steckdosen in der Hobbywerkstatt kann eine Mehrfachsteckdose weiterhelfen. Allerdings ist auch ihre Leistung begrenzt.

Im Keller sind oft nicht ausreichend Steckdosen vorhanden. Heimwerker nutzen für ihre Arbeiten daher Steckerleisten. Sie müssen aber beachten, dass die Leistung begrenzt ist.

Übergroße Bohrlöcher lassen sich besonders einfach mit einem Reparaturvlies oder einbem Flüssigdübel verschließen.

Köln (dpa/tmn) - Wenn die Bohrmaschine abrutscht oder eine Halterung aus Versehen aus der Wand gerissen wird, bleibt ein großes Loch zurück. Stopfen lässt es sich recht einfach mit einem wattepadgroßen Gewebestück, das mit schnell härtendem Spezialmörtel versehen ist.

1 ... 7 8 9 10 11 12 13

Anzeigenspezial

Wohnen in Hannover und der Region
Wohnen in Hannover und Region

In unserem neuen Anzeigen-Spezial „Wohnen in Hannover und der Region“ finden Sie Informationen zu neuen Wohngebieten, Einrich...

Bauatlas 2017 für die Region Hannover
Bauen in der Region Hannover

In der neuen Beilage mit den aktuellen Baugebieten in der Region Hannover stellt die NP viele interessante Objekte vor.

Anzeige
Anzeige