Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Wasch- und Putzmittel nicht umfüllen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Wasch- und Putzmittel nicht umfüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 09.10.2018
Die schönen bunten Flaschen locken Kinder an - aber Putzmittel in Reichweite von Kindern stellen eine große Gefahr dar. Quelle: Jens Kalaene.
Frankfurt/Main

Wasch- und Putzmittel im Haushalt sollten nicht in andere Verpackungen umgefüllt werden - schon gar nicht in alte Konservengläser oder Getränkeflaschen.

Nach dem Umfüllen kann es leicht zu Unfällen durch Verwechslung kommen, warnt das Forum Waschen. Das gilt insbesondere, wenn kleine Kinder im Haushalt leben.

Reinigungs- und Waschmittel sollten generell außer Reichweite des Nachwuchs aufbewahrt werden - also keinesfalls hinter der Toilette, unter dem Waschbecken oder neben dem Spülbecken. Entsprechende Hinweise finden sich auch auf allen Produkten. Kleine Kinder können nicht wissen, dass zum Beispiel eine Flüssigwaschmittel-Kapsel gefährlich ist - und nehmen diese womöglich in den Mund.

dpa

Lange Zeit schien es eine attraktive Option: das Darlehen für das Eigenheim mit einer Lebensversicherung zu koppeln. Doch inzwischen gilt das Modell als unattraktiv und unrentabel. Ein BGH-Urteil bringt neue Unsicherheiten für Bauherren mit so einer Finanzierung.

08.10.2018

Mit dem Winter ist das so eine Sache: Ein Witterungseinbruch mit Schnee und tiefen Minusgraden kommt meist plötzlich - aber eben auch nie unvorhersehbar. So sollten Hausbesitzer schon jetzt ihre Immobilie vorbereiten.

08.10.2018

Kochfelder aus Glaskeramik bestehen aus einer einzigen glatten Fläche. Das erleichtert das Reinigen immens. Welche Putzmittel eignen sich?

08.10.2018