Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Umsichtiger Hausbau: Winterschutz vertraglich regeln
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Umsichtiger Hausbau: Winterschutz vertraglich regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 20.05.2016
Beim Hausbau sollte mit dem Wechsel der Jahreszeiten kalkuliert werden - Schäden am Rohbau lassen sich so vermeiden. Quelle: Armin Weigel
Anzeige
Berlin

Bauherren müssen im Sommer schon an den kommenden Winter denken - denn wer derzeit mit dem Hausbau startet, ist dann wahrscheinlich noch nicht fertig. In diesem Fall ist wichtig, die Sicherung des Rohbaus vor Eis und Schnee vertraglich genau zu regeln, rät der Verband Privater Bauherren (VPB).

Der Bauunternehmer ist dazu verpflichtet, denn bis zur Abnahme durch den Bauherren muss er das Gebäude und die Materialien vor Winterschäden schützen. Der Umfang dieses Schutzes kann aber unterschiedlich ausfallen, deshalb hält man ihn besser im Vertrag fest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teppiche in Weiß vermitteln unbewusst ein Gefühl der Unsicherheit, weiße Wände verhindern gute Gespräche: Der Farbforscher Prof. Axel Venn sieht viele Einrichtungen eher als lebensfeindlich denn gemütlich an. Denn Farben beeinflussen unser Empfinden.

19.05.2016

Manchmal sind handgemachte Geschenke doch eine tolle Überraschung. Natürlich kann man auch für sich selbst etwas basteln. Zum Beispiel lassen sich Vasen ganz einfach verschönern.

18.05.2016

In der warmen Jahreszeit können Unternehmen Energie sparen - und es im Büro trotzdem angenehm kühl haben. Wichtige Tipps gibt die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online.

17.05.2016
Anzeige