Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Thermographiebilder vom Haus im Winter machen lassen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Thermographiebilder vom Haus im Winter machen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 05.02.2016
Thermographiebilder zeigen Hausbesitzern, wo aus ihren vier Wänden Energie entweicht. Die Aufnahmen lassen sich nur im Winter und bei unter fünf Grad machen. Quelle: Roger Hensel
Anzeige
Stuttgart

Thermographiebilder zeigen Hausbesitzern, ob durch Fassade, Fenster und Dach Wärme entweicht. Optimale Bedingungen für die Aufnahmen herrschen im Winter bei Außentemperaturen von unter fünf Grad.

Darauf weist

Zukunft Altbau hin. Das Informationsprogramm wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert. Wichtig ist laut Hermann Dannecker vom Deutschen Energieberater-Netzwerk (DEN) außerdem, dass das Gebäude zum Zeitpunkt der Aufnahmen gut beheizt ist. Und die Bilder sollten eher am späten Abend oder in der Nacht sowie bei kalter und trockener Witterung gemacht werden.

Die Bilder zeigen Gebäude in verschiedenen Farben an - dem Wärmeverlust entsprechend. Bei der Außenthermographie stehen Rot, Orange und Gelb für hohe Wärmeverluste, Grün und Blau für eine gute Isolierung. Bei Aufnahmen vom Hausinneren ist es andersherum: Dunkle Farben zeigen an, dass ein Bauteil kalt ist, also schlecht isoliert. Zukunft Altbau rät zu einer Kombination von beiden Aufnahmearten zur Analyse des Sanierungsbedarfs.

Außerdem sollten ausgebildete Fachleute die Bilder machen, die dann auch die Auswertung vornehmen können. Selbst wenn die Analyse einfach aufgrund der Farben erscheint, die Bilder seien nicht selbererklärend, betont Dannecker vom Deutschen Energieberater-Netzwerk. Dafür seien Kenntnisse über Messtechnik, Baukonstruktion und -physik nötig. Den Angaben zufolge kosten Aufnahmen von einem Fachmann 250 bis 400 Euro.

Service:

Kostenfreie Beratungshotline von Zukunft Altbau: 08000 12 33 33

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf die großen Schneemassen warten wir in diesem Winter noch. Hausbesitzer sollten sich aber wappnen für den Fall, dass zum Winterende oder im Frühling noch einmal ausgiebiger Schneefall droht. Sie müssen wissen, wie viel weiße Last ihr Haus tragen kann.

05.02.2016

Wer online shoppt, kann erst bei Lieferung die Ware an- und ausprobieren. Das ist bei Klamotten kein Problem. Aber bei einem Sofa oder einem Bett schon. Ein paar Tipps zur Auswahl von Möbeln im Internet.

04.02.2016

Aus Versehen zum Metallschaber gegriffen - schon sind in der Pfanne Kratzer. Für die Gesundheit ist das erst einmal keine Gefahr. Höchstens bei sehr großer Hitze kann es kritisch werden.

04.02.2016
Anzeige