Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Sommerreifen bei Schnee und Eis: Bußgeld und Punkte drohen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Sommerreifen bei Schnee und Eis: Bußgeld und Punkte drohen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:11 27.10.2016
Spätestens bei Schnee und Eis sollte man mit Winterreifen fahren. Quelle: Benjamin Nolte/Archiv
Anzeige
Berlin

In Deutschland entscheiden die tatsächlichen Straßenverhältnisse, ob Autofahrer mit Winterreifen unterwegs sein müssen. Es gibt keinen Stichtag und die Faustregel "Von Oktober bis Ostern" hat keine juristische Bedeutung. Das teilt der Deutsche Anwaltverein mit.

Wer bei Bedingungen wie Glatteis, Schneeglätte oder Reifglätte noch mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiere ein Bußgeld von mindestens 60 Euro und einen Punkt in Flensburg. Kommt es dadurch zu Behinderung oder gar Unfällen, falle die Strafe höher aus.

Dem falsch bereiften Fahrer könne auch eine Mitschuld am Unfall attestiert werden, egal ob er Verursacher oder Geschädigter ist. Dann bezahle unter Umständen auch die Versicherung nicht mehr den ganzen Schaden.

Als Winterreifen gelten laut Anwaltauskunft Reifen, die ein M+S-Symbol und/oder Bergpiktogramm beziehungsweise Schneeflockensymbol tragen. Eine Winterreifenpflicht für Anhänger bestehe allerdings nicht.

dpa

Opel baut seine Limousine Insignia aus. Gleichzeitig soll das Modell deutlich an Gewicht verlieren. Wie der Wagen aussieht, erfahren Auto-Liebhaber auf dem Genfer Salon im März nächsten Jahres.

27.10.2016

Mängel am Gebrauchtwagen können schnell zu einem Sicherheitsproblem werden. Der BGH sprach einem Käufer daher das Recht zu, den Wagen zum Händler zurückzubringen. Sinnvoll ist es, die Macken eines Fahrzeugs vorher per Beweismittel festzuhalten.

26.10.2016

Mit Beginn der Winterzeit werden voraussichtlich mehr Autofahrer während der Abenddämmerung unterwegs sein. Um Unfälle zu vermeiden, sollten sie unbedingt auf Wildwechsel achten.

26.10.2016
Anzeige