Navigation:
Hannover 96 beim Training: Im Bild zu sehen ist der wieder fitte Pirmin Schwegler (27).

Es ist Freitag! Wir wünschen einen guten Tag und blicken auf Hannover und die Ereignisse in der Welt.

Ein Verkehrsunfall mit einem Schwertransporter auf der A28 bei Leer hat am Donnerstagabend für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Der 35-jährige Fahrer des mit einem Rotorflügel beladenen Schwertransports verlor aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Leitplanke und kam am Straßenrand zum Stehen.

Eine Zigarette liegt in einem Aschenbecher. Foto: Oliver Berg/Archiv

Auch Eltern, die nur im Freien rauchen, können die Gesundheit ihrer Kinder gefährden. Darauf haben Experten vor dem 20. Deutschen Lungentag hingewiesen. "Wer auf dem Balkon oder vor der Haustür raucht, schleppt anschließend in seinen Haaren und in der Kleidung Rauch in die Wohnung", sagte die Lungenspezialistin Christiane Lex von der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Der Ausverkauf: Die Bieterfrist für Air Berlin endet.

Ein Chinese, ein früherer Rennfahrer, zwei reiche Buchautoren – im Bieterkampf um Air Berlin wirft eine bunte Schar ein Auge auf den Wühltisch, auf Flugzeuge und Flugrechte. Jetzt entscheidet sich, wer es ernst meint.

Eine Tochtergesellschaft des Keksherstellers Bahlsen hat den Bund wegen des Verkaufs eines kontaminierten Grundstücks zwischen Hannover und Celle auf Schadensersatz in Millionenhöhe verklagt.

Trotz verschärfter Sanktionen

Nordkorea trotzt der Weltgemeinschaft weiter. Ungeachtet neuer Sanktionen des UN-Sicherheitsrats wie einer Deckelung der Öllieferungen feuert das Land erneut eine Rakete ab. Wieder fliegt sie über japanisches Territorium.

Ein 18-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in Aurich (Landkreis Aurich) gestorben. Wie die Polizei am frühen Freitagmorgen mitteilte, kam der junge Mann am Ende einer Linkskurve von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Immer mehr Unternehmen zahlen keine Netzentgelte für Strom.

Der Energiemarkt muss eine zunehmende Befreiung vieler Unternehmen von den Netzentgelten für Strom verkraften. Etwa 4.000 Firmen möchten zukünftig von den 2011 eingeführten Befreiungen profitieren. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt.

1 2 3 4 ... 20558
Anzeige