Navigation:

Interview mit dem Wachtmeister

Jillian Reichel im Interview mit Karl-Heinz Prus, dem Leiter der Wachtmeisterei in Celle.

Jillian Reichel: Wie heißen Sie?
Karl-Heinz Prus: Ich heiße Karl-Heinz Prus, bin 64 Jahre alt und Leiter der Wachtmeisterei.

Jillian Reichel: Haben Sie Haustiere?
Karl-Heinz PrusIch habe zurzeit kein Haustier.

Jillian Reichel: Wie ist ihr Musikgeschmack?
Karl-Heinz PrusIch mag die Musik der 70er und 80er.

Jillian Reichel: Was sind Ihre Hobbys?
Karl-Heinz Prus: Meine Hobbys sind Tennis spielen und Motorrad fahren.

Karl-Heinz Prus: Seit 33 Jahren arbeite ich jetzt schon beim Gericht.

Jillian Reichel: Wann beginnt Ihre Arbeit?
Karl-Heinz Prus: Der Dienst beginnt morgens für mich um 6.15 Uhr.

Jillian Reichel: Wie viele Kollegen haben Sie in der Wachtmeisterei? 
Karl-Heinz Prus: Wir sind neun Kollegen in der Wachtmeisterei.

Jillian Reichel: Welche Tätigkeit üben Sie aus?
Karl-Heinz Prus: In erster Linie sind wir für die Sicherheit jedes einzelnen Mitarbeiters des Amtsgerichts zuständig. Wir führen  Einsichtskontrollen durch, führen die Gefangenen zu den Sitzungssälen. Kontrollieren per Videoüberwachungs-anlage. Wir sind für die Verteilung der Posteingänge, für den Abtrag und den Zugang der Akten zuständig. Weiter überwachen wir die öffentlichen Aushänge, verwalten die Briefumschläge, Drucker- und Kopierpapier und Kopierzubehör (TONER). Wir sind auch Trainingsleiter im Bereich Aus- und Fortbildung. Wir betreuen die elektrische Schließanlage.

Jillian Reichel: Ist Ihr Beruf gefährlich?
Karl-Heinz Prus: In manchen Situationen kann es für uns Wachtmeister schon gefährlich werden aber die Fortbildungen haben uns geschult, damit umzugehen.

Jillian Reichel: Was mögen Sie an Ihrer Arbeit? 
Karl-Heinz Prus: Dass ich jeden Tag andere Menschen sehe und immer wieder neue Aufgaben auf mich zu kommen.

Jillian Reichel


Anzeige