Navigation:

Gäste im Stadtpark: OB Stefan Schostok (links) und 96-Präsident Martin Kind.© Behrens

|
Stadtpark

Ein Rendezvous mit Kind und Schostok

Besucherrekord zum Auftakt: 5500 Menschen kamen Sonntag Vormittag zum NP-Rendezvous in den Stadtpark - so viele waren es am ersten Sonntag noch nie.

Hannover. Die erste Frage auf dem NP-Sonntags-Rendezvous lautete gestern: Hält das Wetter? Oberbürgermeister Stefan Schostok war sich sicher. „Es regnet frühestens ab 17 Uhr“, sagte er in einer kleinen Wetterrunde mit Mathias Winkelhake, Geschäftsführer des Friederikenstifts, und Achim Balkhoff, Pressechef von Rendezvous-Partner Diakonische Dienste Hannover (DDH). Schostok behielt, was die Trockenperiode anging, recht.

Eine trockene Veranstaltung war es aber nicht. Winkelhake sprach über die Zusammenführung von Friederikenstift und Henriettenstift. „Unser Haus steht für ein Mehr an Zuwendung. Man muss sich ab und an neu erfinden.“ OB Schostok schickte von der Bühne aus Genesungswünsche an seinen Ex-Stellvertreter Bernd Strauch. Der ehemalige Erste Bürgermeister trat Anfang Juni aus gesundheitlichen Gründen aus der Kommunalpolitik zurück. Das Publikum applaudierte ergriffen.

Danach sprach der OB über seine neue Arbeit im Rathaus. „Ich lebe einen Traum.“ Einen arbeitsreichen, zugegeben. 80 Stunden die Woche seien es. Besonders freut sich Schostok auf die Feier zum Jahrestag der Deutschen Einheit. „Das wird ein Fest, das die Stadt so noch nicht erlebt hat.“ Er erwarte 500.000 Menschen. Und hoffe auf Platz sieben für Hannover 96.

96-Boss Martin Kind wagte sich etwas weiter vor. „Ein einstelliger Tabellenplatz“, sei schön. Konkret: „Wir haben zwei Jahre Europapokal gespielt. Das war eine unglaubliche Erfolgsstory – die wollen wir fortsetzen.“ Der Unternehmer habe sich täglich aus dem Trainingslager berichten lassen. „Neugierig bin ich. Wir haben einen gewollten umbruch, müssen ein neues Team herausbilden.“ Verantwortlich dafür: Trainer Tayfun Korkut. „Ein toller Typ“, so Kind. Er hofft auf dreieinhalb bis vier Jahre erfolgreiche Arbeit“.

Die beiden Mädchen und die kleinste Schwester Petronella (6) hatten kurz zuvor einen großen Auftritt. Die Kinder liefen, in traditionelle bayerische Trachten gekleidet, eine kleine Modenschau mit Tänzer Maximilian. Stilecht mit Knicks und Verbeugung. Maximilian ist nicht nur flink in den Hüften. Er leitet seit Kurzem das Kindermodegeschäft Niko Lina seiner Mutter.

Als Mathe- und Physikstudent hat er auch dafür gute Voraussetzungen. Gute Stimmung verbreiteten Sister T. und der Gospelchor Hannover. Für NP-Moderator, Pastorensohn und Gospelfan Christoph Dannowski eine große Freunde. Die Kirchensänger stimmten jeweils am Ende ihrer drei Sets fröhlich „Oh happy day“ an. Und das war er auch: Ein rundum schöner Rendezvous-Tag.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.