Navigation:
Ungewohntes Bild: Der Silberpfeil auf der Limmerstraße.

Es ist ein ungewohnter Anblick: Silberpfeile sind derzeit auf der Limmerstraße unterwegs – noch bis zum Ende der Ferien setzt die Üstra auf diese Lösung. Der Grund sind Gleisarbeiten in der City.

Das Limmerstraßenfest ist aus Linden kaum noch wegzudenken.

Weil Geldgeber fehlen, ist die Zukunft des Limmerstraßenfestes gefährdet. Nun haben die Organisatoren einen Spendenaufruf gestartet, an dem sich Geschäftsleute und Bürger beteiligen sollen.

Mussten wieder abgehaängt werden: Die Pfandkisten des Hamburger Limonadenherstellers Lemonaid.

Die Debatte um die sogenannte Pfandkiste geht weiter: Der Bezirksrat Linden-Limmer will sie nicht aufgeben – trotz einer entsprechenden Anordnung der Stadt, mit der die Leergutkästen verboten wurden.

Die Gaststätte des TV Badenstedt soll zur Kita Glühwürmer 6 umgebaut werden.

Die Stadt legt ihre aktuellen Pläne zum Ausbau der Kinderbetreuung vor. Linden-Limmer ist in den westlichen Stadtteilen am besten versorgt.

Chaos im Keller nach einem Brand in Linden.Droese

Insgesamt siebenmal musste die Feuerwehr seit Jahresbeginn ausrücken, um Brände in Linden-Süd zu löschen. Eine Serientat vermutet die Polizei jedoch nicht.

Gedenkstätte Ahlem
Die Animation zeigt, wie die Gedenkstätte Ahlem einmal aussehen soll.

Es soll neben der Gedenkstätte in Bergen-Belsen einer der wichtigsten Orte der Erinnerung an die Judenverfolgung in Niedersachsen werden. Im Sommer soll die neue Gedenkstätte in Ahlem öffnen.

Zur Informationsrunde der Infrastrukturgesellschaft, die für den Bau der Hochbahnsteige zuständig ist, kamen viele interessierte Anwohner.

Vier Haltestellen, ein Millionenbudget und eine knifflige Engstelle: Das Stadtbahnnetz im Stadtteil Badenstedt soll barrierefrei werden. Der Aufwand ist riesig; ungewöhnlich ist auch die Form der Bürgerbeteiligung.

Foto: Die Bezirksräte entscheiden, welche Straßen in das geplante Sonder-Sanierungsprogramm der Stadt aufgenommen werden.

Die Bezirksräte entscheiden, welche Straßen in das geplante Sonder-Sanierungsprogramm der Stadt aufgenommen werden. Damit dürften den Gremien heikle Debatten bevorstehen: Welche Straßen sanierungsbedürftig sind, ist durchaus umstritten – wie zwei Leserbriefe zeigen, die wir auszugsweise veröffentlichen.

Foto: Französische Häftlinge des Frauen-KZs Limmer nach ihrer Befreiung. Entgegen des bisherigen Forschungsstandes wurde das Foto nicht in Bergen-Belsen, sondern vermutlich in Limmer aufgenommen.

Der Arbeitskreis „Ein Mahnmal für das Frauen-KZ Limmer“ plant ein umfangreiches Buchprojekt zur Aufarbeitung der Geschichte des Lagers.

Westliche Stadtteile
Die Straße „Unter den Birken“ in Ricklingen fehlt in der Liste der Stadt.

Die Bezirksbürgermeister wollen das städtische Sonderprogramm zur Straßensanierung ergänzen. Die Stadt legt derzeit das wohl größte Straßen-Grundsanierungsprogramm auf, das sie seit dem Krieg erlebt hat.

Im Lichtpunkt bot Olaf Wolf beispielsweise ein Komplettpaket für den ersten Schultag an – für 20 Euro. Heck

Die Erlösergemeinde gibt die Trägerschaft für den Kindersozialladen Lichtpunkt ab. In einer öffentlichen Veranstaltung möchte die Gemeinde, die durch ihre Gospelkirche weit über den Stadtteil hinaus bekannt wurde, über die Möglichkeiten einer Weiterführung des Lichtpunkts beraten.

1 2 3 4 5 6 ... 132
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild. zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Anzeige