Navigation:
Misburg

Kanalbrücke mit Pontons eingesetzt

Nun ist bald auch der Engpass im Mittellandkanal bei Misburg beseitigt: Ein großer Bautrupp aus zahlreichen Fachfirmen hat am Wochenende zwei alte Eisenbahnbrücken durch eine neue ersetzt.

Es war Millimeterarbeit: Die große Rundbogenbrücke wurde auf Pontons schwimmend an den Standort der südlicheren Vorgängerbrücke bewegt.

Gegen Mitternacht in der Nacht zu Sonntag war die Hauptarbeit geschafft: Die 1200 Tonnen schwere, neue Stahlbrücke war auf Teflonbahnen präzise eingeschwemmt worden. „Alles hat gut funktioniert“, bestätigte Malte Holz, leitender Ingenieur von der Baufirma Echterhoff aus dem Raum Braunschweig anschließend.

Über die beiden alten Bahnbrücken passierten die Züge der sogenannten Güterumgehungsbahn den Mittellandkanal. Sie dienten vor allem tagsüber, wenn die Haupttrasse der Bahn über den Hauptbahnhof stark frequentiert ist, als Ausweichstrecke für die schweren Güterzüge. Technisch waren die Brückenbauwerke noch weitgehend in Ordnung, ihre Spannweite reichte aber nicht aus, damit sich breite Kähne auf dem Mittellandkanal begegnen konnten. Seit Jahren wird der Kanal auf ganzer Länge ausgebaut, in Hannover sind mit Millionenaufwand etliche Brücken ausgetauscht worden.

Der etwa 50 Mann starke Bautrupp hat seit Freitag rund um die Uhr durchgearbeitet. Bis heute Mittag dauern die Arbeiten an der neuen Brücke noch an, schätzt Holz, weil Gleise verlegt werden. Anschließend können die Arbeiten zur Verbreiterung des Kanals beginnen.

Von Conrad von Meding


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.