Navigation:
Karl-Jatho- und Geschwister-Scholl-Schule werden zur IGS Vahrenwald.

Karl-Jatho- und Geschwister-Scholl-Schule werden zur IGS Vahrenwald.© Teetz

Vahrenwald

IGS beginnt mit Planung

Seit Monaten erarbeitet die Initiativgruppe zur Gründung der IGS Vahrenwald die inhaltlichen Planungen für den Schulbetrieb, jetzt hat die Landesschulbehörde offiziell die Genehmigung für die neue IGS erteilt.

Am 1. August wird die Integrierte Gesamtschule am bisherigen Schulzentrum Büssingweg die ersten Fünftklässler aufnehmen. In der vergangenen Woche hat sich die Planungsgruppe für die IGS konstituiert.

Unterdessen ist die Initiativgruppe auch ohne formale Genehmigung ein gutes Stück vorangekommen. Der Gruppensprecher und Leiter der Karl-Jatho-Schule im Schulzentrum Büssingweg, Achim Dix, ist allerdings „sehr irritiert“ darüber, dass die Schulbehörde die Genehmigung „unnötig verschleppt“ hat. „Das ist ein Ärgernis, weil die Kollegen dadurch unter Zeitdruck geraten“, sagt er.

 Befürchtungen, dass die geplanten Projekte nicht pünktlich zum Schulbeginn vorbereitet sein könnten, hat er allerdings nicht. Seine Sorge ist, dass interessierte Eltern nicht rechtzeitig von dem neuen Schulangebot erfahren. Susanne Strätz, Sprecherin der Landesschulbehörde, hält dagegen: Es sei üblich, dass derartige Genehmigungen erst im Februar einträfen.

Die Initiativgruppe hat bereits Kontakte zu Sportvereinen geknüpft, die im Nachmittagsangebot der IGS diverse Sportarten anbieten werden. Die Schüler können somit ihre Freizeit sinnvoll gestalten. Das Schulprofil soll durch Medien und Information, Bewegung, Sport und Gesundheit sowie Technik und Umwelt geprägt werden; außerdem sollen die Schüler entweder auf den Beruf nach der zehnten Klasse oder auf Abitur und Studium vorbereitet werden. Der Schulträger hat für den IGS-Standort Vahrenwald ausdrücklich eine gymnasiale Oberstufe als Option vorgesehen.

Projekte im Schulalltag sollen das Energiesparen und das Vermeiden von Müll vermitteln. Weiterhin wollen die Planer den Schülern einen „Computerführerschein“ und den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet anbieten. „Konkretere Projekte haben wir bislang nicht erarbeitet, weil wir die Kollegen, die nachher die Verantwortung tragen, nicht bevormunden wollen“, erklärt Achim Dix.

Er ist froh, dass die Karl- Jatho-Schule vor fünf Jahren saniert wurde und dass zwei gut ausgestattete Computer-Räume sowie ein Klassensatz an Laptops existieren, die auch der IGS zur Verfügung stehen. Das Schulzentrum Büssingweg sei für die Unterbringung einer IGS räumlich durchaus geeignet. Es fehlen allerdings eine Mensa, eine Küche sowie Freizeitbereiche für den Ganztagsbetrieb.

Die Planungen für Um- und Neubauten sind nach Auskunft von Stadtsprecher Klaus Helmer erst in der Vorentwurfsphase. Auch für Planungsmittel gebe es im Haushalt 2010 nur einen pauschalen Ansatz für „Strukturveränderungen im Bereich sonstige Schulen“. Konkrete Baupläne würden demnächst erstellt und dann dem Rat vorgelegt, sagt Helmer. Wann das sein wird, kann er aber noch nicht sagen.

Für die derzeit insgesamt etwa 570 Schüler stehen in beiden Schulen 36 allgemeine Klassenräume sowie 17 Fachräume zur Verfügung. Ab dem kommenden Schuljahr nehmen die beiden Schulen im Schulzentrum keine neuen Schüler mehr auf. Stattdessen werden etwa 140 Kinder in fünf Parallelklassen der IGS anfangen. Achim Dix legt großen Wert darauf, dass die IGS ein stadtweites Einzugsgebiet haben wird. „Neben Vahrenwald und List wollen wir vor allem auch Interessenten aus Mitte und der Südstadt ansprechen“, betont er.

Am Donnerstag, 11. März, können sich Eltern ab 19 Uhr in der Aula der Geschwister-Scholl-Schule über das Konzept der IGS informieren. Am Sonnabend, 24. April, gibt es ab 11 Uhr einen „Tag der offenen Tür“.

von Karin Vera Schmidt


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Anzeige