Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Zwei Tote – wieder schwerer Auffahrunfall auf der A2
Hannover Meine Stadt Zwei Tote – wieder schwerer Auffahrunfall auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 14.07.2010
Unfall auf der A2: Zwei Menschen sterben, Vollsperrung. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

Hannover. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Lastwagenfahrer das Stauende übersehen. Er schob mit seinem Sattelzug einen Pkw samt Anhänger in einen Autotransporter. Der 56 Jahre alte Autofahrer und der Fahrer des Transporters starben noch an der Unfallstelle.

Der Beifahrer im Transporter kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, ist aber außer Lebensgefahr. Der 45 Jahre alte mutmaßliche Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen.

Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass der Pkw regelrecht zusammengedrückt wurde. Auch von dem Anhänger war nichts mehr zu erkennen. Der Autotransporter wurde gegen einen vorausstehenden Lastwagen geschoben. Das Führerhaus wurde komplett zerstört. „Anhand der technischen Auswertung des Fahrzeuges des Unfallverursachers und der Fahrtenschreiber erhoffen wir uns Erkenntnisse über die Unfallursache und die Geschwindigkeit beim Aufprall“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Autobahn musste für die umfangreichen Bergungsarbeiten zwischen Hannover-Lehrte und dem Kreuz Hannover Ost für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Anschließend konnte eine Fahrspur geöffnet werden. Der Verkehr staute sich in Richtung Dortmund auf bis zu 13 Kilometern. Erst am frühen Nachmittag sollten alle drei Fahrbahnen wieder freigegeben werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter hat einen Zaun des Gefängnisses an der Schulenburger Landstraße (Hainholz) von außen beschädigt – möglicherweise wollte er einen Insassen befreien.

14.07.2010

Hannover kommt an: Bis April haben mehr Gäste übernachtet als 2009. Der Tourismus ist sogar ein echter Wirtschaftsfaktor.

13.07.2010

Das war der Schlusspfiff für das Nachspiel zweier Altherren-Fußballmannschaften vor dem Landgericht. Ein Spieler (41) der SG Kirchwehren-Lathwehren hat verloren: Für eine Wadenbeinfraktur und Risse von Innenband und Sprunggelenk bekommt er keine Entschädigung.

13.07.2010
Anzeige