Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Zwei Eurofighter landen in Langenhagen
Hannover Meine Stadt Zwei Eurofighter landen in Langenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.10.2015
WICHTIG: Das Personalam Airport muss mitEurojets umgehenkönnen - Hannover istAusweichflughafen. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Hannover ist neben Kassel und Nürnberg einer von drei Ausweichflughäfen für die Staffeln - wenn Bedarf besteht, sind die drei Airports mögliche Ziele. Hannover vor allem wegen seiner Lage - ganz Norddeutschland ist von hier schnell erreichbar - und seinen ausreichend langen Landebahnen (3800 Meter). Die Bahn ist allwettertauglich, auch das ist im Notfall wichtig.

Foto: Dröse

So nutzte die Flughafenfeuerwehr den Kurzbesuch (um 11 Uhr gelandet, um 15 Uhr wieder weg) zu Übungszwecken. „Damit wir mit solchen Situationen umgehen können, das Bodenpersonal, die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Crew das Zusammenspiel beherrschen“, so der Sprecher.

Das ist wichtig, weil es für nicht geplante Landungen diverse Szenarien gibt, die nicht alltäglich sind - vorrangig landen zum Beispiel sonst keine bewaffneten Flieger in Langenhagen (die Übungsmaschinen waren ebenfalls nicht bewaffnet). Aber auch zum Beispiel die Rettung des Piloten würde aufgrund der unterschiedlichen Modelle anders ablaufen als bei einem Passagierflugzeug.

Laut Flughafensprecher sind die Zwischenlandungen in Hannover zu Übungszwecken eher selten, etwa einmal im Jahr, einen echten Zwischenfall habe es seit Jahren nicht gegeben. So oder so: Vor allem für die Besucher auf der Terrasse war der ungewöhnliche Euro-Fighter-Zwischenstopp spannend zu beobachten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige