Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Unfall im Zooviertel: Frau in Auto eingeschlossen
Hannover Meine Stadt Unfall im Zooviertel: Frau in Auto eingeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 09.10.2018
Umgekippt: Der Unfall im Zooviertel hatte für eine Citroënfahrerin umwerfende Folgen. Quelle: Foto: Elsner
Hannover

Zwei Verletzte gab es bei einem Verkehrsunfall in der Gneisenaustraße (Zoo) am Dienstagnachmittag. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde ein Citroën auf die Seite gekippt, seine Fahrerin war eingeschlossen. Die Feuerwehr wurde gegen 15.50 Uhr zum Einsatzort an der Kreuzung zur Schackstraße gerufen. Als die Retter eintrafen, hatten Helfer die Citroënfahrerin bereits befreit.

Bei einem Unfall im Zooviertel sind am Dienstagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Quelle: Christian Elsner

Das war passiert: Eine Polofahrerin (46) war aus der Gneisenaustraße in die Kreuzung gefahren und hatte der Citroënfahrerin (48) – sie war auf der Schackstraße unterwegs – die Vorfahrt genommen. Bei dem spektakulären Unfall verletzten sich die beiden Fahrerinnen zwar nur leicht, wurden aber in Krankenhäuser gebracht.

Von Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Künstliche oder tierische Herzklappen halten nicht lange, die Eingriffe müssen oft wiederholt werden. Anders bei menschlichem Gewebe. Doch an Spendern mangelt es. Ein Aufklärungsfilm will das ändern.

09.10.2018

Das Annabad in Kleefeld hat seine Sommersaison nochmal verlängert und bleibt nun bis Sonntag geöffnet – so lange wie nie zuvor. Das freut vor allem die Badegäste.

12.10.2018

Neun Jahre nach dem Tod von Robert Enke zeigt sich Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl skeptisch, was den Kampf gegen Depression angeht. Teresa Enke antwortet in einem offenen Brief.

09.10.2018