Navigation:

Eine Kurdendemo in Düsseldorf.© dpa

Hannover

Zoff um Öcalan: Kein Uni-Zuschuss für Lesung

Zwischen der Leibniz-Uni, der Studierenden-Vertretung AstA und dem Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK) ist ein Zoff um den Zuschusses für ein studentisches Seminar Ende Oktober entbrannt - es geht um den PKK-Führer Abdullah Öcalan.

Hannover. Das Seminar wird von Studierenden selbst organisiert, geht über das offizielle Lehrangebot hinaus und soll sich mit dem inhaftierten PKK-Führer Abdullah Öcalan befassen.  Für diese Veranstaltungen – geplant sind zwei – wollte der Verband YXK eine finanzielle Unterstützung. Bei anderen Veranstaltungen dieser Art ist dies üblich, diesem Seminar-Angebot aber verweigert die Uni die  Finanzhilfe.

In einem offenen Brief werfen AstA und der Verband  der Uni unter anderem ein „bedenkenswertes Wissenschaftsverständnis“ vor, wenn kritische Auseinandersetzung mit Literatur und Analysen als Propaganda eingeordnet werde, wie es die Uni in ihrer Begründung getan habe.     

„Abdullah Öcalan ist einer der Führer der in der EU als Terrororganisation eingestuften PKK. Die Leibniz Universität verpflichtet sich in ihrem Leitbild der Weltoffenheit und Internationalität, der Gleichstellung und dem respektvollen Miteinander. Die Finanzierung eines Lesekreises aus Steuergeldern zur Lektüre von Büchern Abdullah Öcalans ist mit unserem Wertekanon nicht vereinbar“, so Uni-Sprecherin Mechthild von Münchhausen.
Am Lesekreis wollen die Veranstalter trotzdem festhalten. Ohne Zuschuss. Und  in den Räumen der Uni. Wo genau, ist noch offen.

Andreas Voigt


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok