Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wie sich die Kandidaten aus Hannover fürs Finale rüsten
Hannover Meine Stadt Wie sich die Kandidaten aus Hannover fürs Finale rüsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 17.02.2010
Das sind die letzten acht Kandidaten: Lena Meyer-Landrut (rechts) und Cyril Krüger (links neben Stefan Raab) sind weiter dabei. Quelle: dpa
Anzeige

Von Laura Zacharias

Hannover. Lässig steht er auf der Bühne, schüttelt entspannt die Töne von „Hot Fudge“ aus der Kehle und den dazugehörigen Swing aus der Hüfte. Cyril Krüger (22) hat zweifelsohne das Zeug für einen Grand Prix. Und Lena Meyer-Landrut (18), die schon nach der allerersten Sendung von „Unser Star für Oslo“ als heimliche Siegerin gehandelt wurde, sowieso. Denn mit ihrer natürlichen Ausstrahlung und ihrer individuellen Stimmfarbe überzeugt sie in der zweiten Runde selbst den nordisch-kühlen Juror König Boris von Fettes Brot: „Westerwelle ruiniert das Land, du biegst es in Oslo wieder gerade“, sagt er nach ihrem Auftritt.

Doch auch die anderen sechs Kandidaten, die Dienstagabend per Telefonvoting in die nächste Runde gewählt werden, haben durchaus großes Talent. Das wissen die beiden nur zu gut: „Ich persönlich denke noch gar nicht an Oslo“, meint Cyril, „denn das wird noch echt schwer.“ Hinter der Bühne, erzählt der Sportstudent, sei die Stimmung zwischen den Kandidaten ganz unbeschwert: „Aber auf der Bühne, da wird gefightet.“ Deshalb freut sich Cyril auch schon darauf, am 26. Februar einmal wieder mit seiner Band The Jetlags im Brauhaus Ernst-August auf der Bühne zu stehen: „Die Band ist meine zweite Familie, da kann man sich Fehler erlauben. Es ist entspannt.“

Auch Lena sieht sich trotz der Aufregung um ihre Person noch lange nicht als Siegerin, sondern bleibt realistisch: „Ich gehe überhaupt nicht davon aus, dass ich weiterkomme. Das ist echt vom Publikum abhängig.“ Natürlich, meint die Abiturientin, wäre es „irgendwie schlimm“ rauszufliegen, „aber auch dann geht die Welt nicht unter“. Für ihre Zukunft habe sie auch andere Ideen: „Ein Schauspielstudium würde mich reizen.“ Einer von Lenas Lieblingsclubs in Linden unterstützt sie tatkräftig: „Ich habe schon Flyer in Auftrag gegeben, unsere Voting-Partys für Lena werden fortgesetzt“, sagt Peter Staade vom Kulturzentrum Faust: „Wir hoffen, dass sie ihren ersten offiziellen Auftritt bei uns haben wird!“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Versorgung einer nicht mehr ansprechbaren Frau in einer Stadtbahn in Hannover-Sahlkamp gestaltete sich Mittwoch Nachmittag schwierig: Ihre beiden Hunde bewachten die 46-Jährige und ließen die Rettungsdienstmitarbeiter nicht an sie heran.

17.02.2010

Ein 19-Jähriger hat in Burgdorf einen Linienbus für eine Spritztour gestohlen. Erst ein aufmerksamer Spaziergänger stoppte schließlich mit seinem beherzten Eingreifen die Fahrt am späten Dienstagabend in der Ortschaft Dedenhausen.

17.02.2010

Die Justiz in Niedersachsen muss Ende des Jahres einen Mann aus der Haft entlassen, der seine beiden Ehefrauen sowie einen Stiefsohn getötet hat.

17.02.2010
Anzeige