Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wenn die Airbag-Diebe zweimal kommen ...
Hannover Meine Stadt Wenn die Airbag-Diebe zweimal kommen ...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.11.2015
Die Diebe gingen äußerst rabiat vor. Quelle: Privat
Anzeige
Hannover

In der Oststadt wurde zunächst sein BMW geknackt, Navi und Airbag wurden gestohlen. Als das Auto zur Reparatur war, brachen Unbekannte auch den Leihwagen des Mannes auf und versuchten den Fahrer-Airbag zu entwenden. In der Werkstatt erfuhr der 31-Jährige, dass er kein Einzelfall ist. Innerhalb einer Woche seien dort von Kunden 28 BMWs vorbeigebracht worden, aus denen Diebe Navi und Airbags rausgerissen hatten.

Der Betroffene hatte am vergangenen Freitag seinen BMW an der Hohenzollerstraße geparkt. Als er am nächsten Tag zu dem Auto kam, wunderte er sich: „Die Fahrertür stand einen Spalt offen.“ Dann erkannte der 31-Jährige die Bescherung: Autoaufbrecher hatten die hintere rechte Scheibe eingeschlagen, waren in den Wagen geklettert und hatten Navi sowie Fahrer-Airbag gestohlen. Die Täter hinterließen Spuren - dank ihrer dreckigen Schuhe. „Die Polizei konnte einen Fußabdruck sichern“, so der Hannoveraner.

Autoaufbruch Nummer zwei folgte in der Nacht zu Mittwoch. Wieder an der Hohenzollernstraße. Der Leihwagen des 31-Jährigen war auch ein BMW. Diesmal machten die Täter aber keine Beute. Sie versuchten zwar, den Fahrer-Airbag rauszureißen, scheiterten aber.

Polizeisprecher Thorsten Schiewe bestätigt, dass es in diesem Monat allein in der Oststadt/List fünf BMW-Aufbrüche gab, wo die Täter auf Navis und Airbags aus waren. Schwerpunkt war die Hohenzollernstraße. Der Hannoveraner hofft, kein drittes Mal Opfer zu werden. Er hat wieder einen Leihwagen. Keinen BMW - er hat sich für einen Mini entschieden.

Von Britta Mahrholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Autozulieferer, Reifenbauer und Gummispezialist Continental gerät in Hannover nach 144 Jahren und stetigem Wachstum endgültig an seine Grenzen. Der Dax-Konzern sucht dringend mehr Platz für seine Zentrale, aber auch für weitere Verwaltungseinheiten.

26.11.2015

Seit den Anschlägen von Paris hat sich auch in Deutschland die Sicherheitslage verschärft. Die Bundespolizei ist im Hauptbahnhof ist auf weiteres mit der Maschinenpistole unterwegs. Um im Falle eines Falles gerüstet zu sein, absolvieren die Beamten regelmäßige Schießübungen mit der MP.

28.11.2015

Sie haben keinen Beruf, leben von Hartz IV und sind vielfach vorbestraft: Trotzdem fühlten sich Pascal K. (21) und seine Frau Sarah B. (23) einem vermeintlichen Ausländer überlegen und schlugen in Hannover auf ihn ein. Die Begründung: „Das ist unser Land.“

28.11.2015
Anzeige