Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wenn Tiere ins Tierheim flüchten
Hannover Meine Stadt Wenn Tiere ins Tierheim flüchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 05.01.2010
Volle Hütte im Tierheim Hannover: Cindy ist eine dreijährige Schäferhündin, die im Oktober abgegeben worden war. Sie hat einen Herzfehler. Durch Spenden kann sie bald operiert werden. Quelle: Dröse

Krähenwinkel. 15 Hunde wurden abgegeben“, berichtet Leiterin Doris Peterek – neben zwei Katzen, einem Kaninchen und sogar einem Wellensittich, der sich im Schneegestöber verflogen hatte.

„Die Hunde waren wahrscheinlich wegen der Knallerei ausgebüxt“, so Peterek. Bis auf einen älteren Pudelmischling seien aber alle wieder abgeholt worden. Eine schreckhafte Schäferhündin ist sogar Stammgast. „Die landet jedes Jahr Silvester bei uns.“ Und das, obwohl sie eigentlich als Wachhund ein Firmengelände sichern sollte. Bei so viel Pflichtvergessenheit ließ sich der Besitzer auch etwas Zeit und die Hündin bis gestern Vormittag im Asyl schmoren.

Insgesamt waren gestern 408 Tiere in der Anlage in Langenhagen-Krähenwinkel untergebracht: 102 Hunde, 183 Katzen, 121 Kleintiere und zwei Schafe, die dort ihr Gnadenbrot erhalten. „Dabei haben wir noch gar keine Weihnachtswelpen bekommen“, erklärt Peterek. Die würden wohl auch erst in ein paar Wochen abgegeben, wenn die Besitzer merkten, dass ein Hund auch Arbeit mache.

Das volle Haus ist im Tierheim mittlerweile Dauerzustand, bei den Katzen ist die Lage derzeit fast entspannt. „Über das Jahr gesehen müssen wir im Schnitt 250 Katzen unterbringen“, so Peterek. Und das bei einer Kapazität von 200 Tieren. „Doch kurz vor Weihnachten wurden viele, vor allem auch ältere Katzen abgeholt.“ kra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen ist im Dezember wegen des Wintereinbruchs erwartungsgemäß gestiegen. Viele Beschäftigte vor allem aus der Baubranche und der Landwirtschaft wurden arbeitslos.

05.01.2010

Eine junge Frau (20) lief Montag an der Herrenhäuser Straße vor eine Stadtbahn. Sie schwebt in Lebensgefahr.

04.01.2010

Das edle Ernst-August-Carree neben dem Hauptbahnhof ist um eine Attraktion ärmer: Die Brasserie Bruxelles hat es nicht geschafft, die drohende Insolvenz abzuwehren. Inhaber Sascha Knops blieb nichts anderes übrig, als das edle Café zu schließen.

04.01.2010