Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wenig Besucher beim „Tag der offenen Moschee“ in Hannover
Hannover Meine Stadt Wenig Besucher beim „Tag der offenen Moschee“ in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 03.10.2010
In der islamischen Gemeinde am Weidendamm gabs Tee. Quelle: Behrens

Hannover. In Niedersachsen beteiligten sich fast alle 170 Moscheen an der Aktion - unter anderem in Osnabrück, Stade und Bremerhaven. In die Sami-Moschee in Hannover-Stöcken kamen aber bis zum Nachmittag nach Angaben der Organisatoren nur rund 20 Menschen. Für Moschee-Mitarbeiter Rizwan Rana war die Aktion trotzdem ein Erfolg. Die Besucher seien sehr interessiert gewesen: „Wir sind froh, dass wir aufklären konnten.“ Insgesamt hatten am Sonntag rund 1000 islamische Gotteshäuser in ganz Deutschland ihre Türen für Besucher geöffnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die verstärkte Präsenz der Polizei im Rotlichtviertel Steintor in Hannover zeigt offenbar Wirkung.

03.10.2010

Wegen zu lautem Sex hat eine Frau aus Ronnenberg in der Region Hannover ihre Nachbarn verklagt.

03.10.2010

Ein Mediziner aus Hannover soll falsche Atteste für gesunde Patienten ausgestellt haben, mit denen sich diese Gelder von Versicherungen erschwindelten.

02.10.2010