Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Weil: Spielabsage in Hannover war richtig
Hannover Meine Stadt Weil: Spielabsage in Hannover war richtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 18.11.2015
Anzeige
Hannover

Die Ereignisse seine "uns allen nahegegangen", sagte der Ministerpräsident. Wichtig sei, dass niemand zu Schaden gekommen sei. Weil verteidigte die Entscheidung, dass Spiel nicht stattfinden zu lassen. "Die Informationen, die ich erlangt habe, haben mich überzeugt", sagte der Ministerpräsident. Seit dem frühen Abend habe es konkrete Warnungen gegeben, so Weil. "Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber sie war richtig." Er dankte den Sicherheitsbehörden für ihre Arbeit und lobte die Zuschauer, die "enorm diszipliniert und besonnen" reagiert hätten.

Details zu den Gründen der Absage kommentierte der Ministerpräsident genauso wenig wie Innenminister Pistorius. Er könne nicht preisgeben, woher die Informationen zu dem möglichen Anschlag gekommen seien. Sonst ließe sich zurückverfolgen, woher sie kommen. Wenn diese Quellen versiegen, ergebe das eine "Gefahr, der wir uns nicht aussetzen dürfen." Auch Pistorius betonte, dass es "keine vertretbare Alternative" zur Absage gegeben habe. "Wir sind nicht eingeknickt, es gab nicht nur einen anonymen Anruf." Derzeit gebe es allerdings keine akute Gefahr für die Bürger in Hannover.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Terrorangst in Deutschland: Die Polizei in Hannover fahndet nach Verdächtigen, die womöglich im Fußballstadion eine Bombe zünden wollten. Jetzt stellt sich die Frage: Wie sicher sind solche Großveranstaltungen? 

18.11.2015

Absagen oder nicht? Die Söhne Mannheims - und tausende Fans - trotzten in der Tui-Arena der Angst vor dem Terror.

20.11.2015

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Absage des Fußball-Länderspiels am Dienstag in Hannover mit dem Schutz der Bevölkerung begründet. Hinweise auf eine Gefährdung des Spiels hätten sich im Laufen des frühen Abends so verdichtet, dass er die Absage empfohlen habe, sagte de Maizière in Hannover. "In einer solchen schwierigen Lage hat im Zweifel der Schutz der Menschen Vorrang", sagte der CDU-Politiker.

17.11.2015
Anzeige