Navigation:
LAUTSTARK: Gut 300 Beschäftigte der privaten Versicherungsbranche haben am Kröpcke bessere Bezahlung gefordert.

LAUTSTARK: Gut 300 Beschäftigte der privaten Versicherungsbranche haben am Kröpcke bessere Bezahlung gefordert.
© Michael Wallmüller

Versicherungswirtschaft

Warnstreik vor Tarifverhandlung

Durch die zunehmende Digitalisierung sehen Beschäftige der privaten Versicherungswirtschaft ihre Jobs gefährdet. Sie fordern mehr Geld und einen „Zukunftstarifvertrag“.

Hannover. „Endlich ein besseres Angebot – sonst sehen wir uns wieder auf der Straße!“ Am Kröpcke haben gestern gut 300 Beschäftigte der privaten Versicherungsbranche Druck auf die Tarfverhandlungen gemacht. Sie gehen am Freitag in die dritte Runde.

Das bisherige Gehaltsangebot sei unannehmbar und führe wegen der derzeitigen Inflation zu Reallohnverlusten führen, sagte Verdi-Landesfachbereichsleiter Markus Westermann. Die Gewerkschaft fordert ein Einkommensplus einschließlich aller Zulagen um 4,5 Prozent sowie 50 Euro mehr für die Auszubildenden in jedem Ausbildungsjahr.

Die Arbeitgeber haben bislang Gehaltssteigerungen in drei Schritten angeboten, jeweils ab 1. November: 2017 in Höhe von 1,1 Prozent, ein Jahr später ein weiteres Prozent und 2019 noch einmal 0,9 Prozent. „Respektlos“ nennt Westermann diese Offerte. Für die Mitarbeiter, die eine immer stressigere Arbeit schultern müssten. bedeutete das Gehaltseinbußen.

„Die Leute stehen geschlossen hinter unseren Forderungen“, betonte der Gewerkschaftssekretär. Sie seien auch zu weiteren Warnstreiks bereit. Die zunehmende Digitalisierung führe in der Versicherungsbranche zu einem tiefgreifenden Veränderungsprozess, der Arbeitsplätze gefährde und Arbeitsbedingungen grundlegend verändere. Auch das soll über einen „Zukunftstarifvertrag“ ordentlich gestaltet werden.

Bundesweit zählt das private Versicherungsgewerbe 170 000 Beschäftigte, in Niedersachsen und Bremen sind es 25 000.

Von Vera König


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok