Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt WLAN kommt in allen Zügen des Nahverkehrs
Hannover Meine Stadt WLAN kommt in allen Zügen des Nahverkehrs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.06.2017
BEKOMMEN WLAN: Die Züge der Metronom-Gesellschaft, die an Hannovers Hauptbahnhof halten.  Quelle: Dpa
Anzeige
Hannover

 Kostenloses WLAN in den Regionalzügen in der Region: Das soll Standard werden. Nicht nur die S-Bahnen und Züge Richtung Bremen sollen damit ausgestattet werden. Auch für den Metronom und die Erixx-Züge ist eine Aufrüstung geplant.

Beim Metronom, der von Hannover aus nach Göttingen, Uelzen und zum Teil auch nach Hamburg fährt, soll WLAN ab Ende 2018 in die Bahnen eingebaut werden. Zuständig ist die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG), der die Züge gehören. Die Gesellschaft Metronom hat diese nur gemietet. Allerdings wird sich die Einrichtung von WLAN im Metronom über Jahre hinziehen. Sie wird im Rahmen der Generalüberholung der rund 15 Jahre alten Züge umgesetzt, die wohl bis 2025 dauern wird.

„Da wir das im laufendem Betrieb machen, ist das nur sukzessive möglich“, sagt Hans-Joachim Menn, Geschäftsführer der LNVG. WLAN sei dabei allerdings nur ein Teil der Erneuerung der 220 Metronom-Doppelstockwagen. Sie sollen auch neue Motoren bekommen, die Sitzpolster werden ausgetauscht. Außerdem ist der Einbau von Videoüberwachung geplant.

Auch in den Erixx-Zügen, die aus Hannover nach Bad Harzburg sowie Buchholz in der Nordheide fahren, wird sich der Einbau von WLAN hinziehen. Laut LNVG soll dieser bis 2025 abgeschlossen werden.

Bereits jetzt gibt es WLAN in der Westfalenbahn sowie in den Zügen des Elektronetzes Niedersachsen-Ost (Enno). In den S-Bahnen der Region soll dieses ab Dezember 2021 kommen, in den Zügen der DB Regio Richtung Bremen bereits ab Dezember diesen Jahres.

Um eine möglichst gute Abdeckung mit WLAN zu ermöglichen, wollen sowohl die Bahn als auch LNVG in ihren Zügen auf das Netz mehrerer Mobilfunkanbieter zurückgreifen. Laut DB Regio lässt sich so eine Abdeckung von 87 Prozent erreichen.

Von C. Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige