Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Vierthaler Teich: Stadt pumpt Schlamm ab
Hannover Meine Stadt Vierthaler Teich: Stadt pumpt Schlamm ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 16.03.2017
WEG DAMIT: Die Stadt saugt in den kommenden Tagen rund 4000 Kubikmeter Schlamm aus dem Vierthaler Teich in der Nähe des Maschsees ab. Quelle: Dröse
hannover

Frühjahrsputz der besonderen Art: Seit Anfang der Woche entschlammt die Stadtentwässerung den Vierthaler-Teich östlich des Maschsee-Südufers. Mit Absauganlage und Bagger werden Ablagerungen vom Grund des Teiches geholt, die durch Laub sowie Vogel- und Fischkot entstanden sind. In den vergangenen 16 Jahren hat sich so viel Bodensatz gebildet, dass er inzwischen den im Wasser lebenden Tieren und Pflanzen den Sauerstoff entzieht. Der Teich dient der Stadtentwässerung als Regenrückhaltebecken.

Etwa 4000 Kubikmeter Schlamm holt die Stadt in den kommenden Wochen vom Boden des Vierthaler-Teiches. In den vergangenen Jahren wurde die Schicht so dick, dass dem Wasser und den Pflanzen inzwischen erhebliche Mengen Sauerstoff entzogen wird.

Die Entschlammungsarbeiten im Vierthaler-Teich dauern voraussichtlich bis Ende April. Die Pumpen haben bis dahin reichlich zu tun, entsorgt werden geschätzt etwa 4000 Kubikmeter Schlamm. Die Kosten einschließlich aller begleitenden Arbeiten und Wiederherstellungsmaßnahmen für Wege, Rasenfläche und Uferbereiche belaufen sich nach Angaben der Stadt auf rund 360 000 Euro. Damit die Grünfläche am Ufer, die derzeit als Baustelle eingerichtet ist, unbeschädigt bleibt, ist sie mit einem Vlies und einer rund 30 Zentimeter dicken Schotterschicht abgedeckt. Wegen dieser Maßnahme hat die Stadt einen Teil des Fußweges gesperrt. Mit Wasser versorgt wird der Vierthaler-Teich vom Landwehrgraben, der wiederum das Regenwasser aus dem Süden Hannovers aufnimmt und es weiter leitet in die Leine.

Maschteich bald entschlammt

Die Entschlammungsarbeiten im Maschteich hinter dem Neuen Rathaus schließt die Stadt Anfang nächster Woche ab. In der Woche darauf beginnen dann die Wiederherstellungsarbeiten im Baustellenbereich. Die Kosten für die Entschlammung einschließlich dieser Wiederherstellungsmaßnahmen liegen bei rund 450 000 Euro. 35 000 Badewannen voll Schlamm hat die Stadt dann in den vergangenen Monaten aus dem Maschteich geholt. Dieser Bodensatz trübte nicht nur das Wasser in dem etwas mehr als einen Meter tiefen Teich ein, es verringerte dort ebenfalls den Sauerstoffgehalt für Pflanzen und Fische. In dem Teich leben etwa Hechte und Rotfedern.

Von Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Marstall-Bau der Strabag hat einen weiteren neuen Mieter. In das Gebäude wird das private Medieninstitut SAE einziehen, das Lehrveranstaltungen nicht nur zur Musik- und Filmproduktion, sondern auch zum Programmieren von Computer- und Handyspielen anbietet. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für August vorgesehen. Nicht das einzige Projekt auf dem Gelände.

16.03.2017
Meine Stadt Umfrage über evangelische Kirche - Kirche in Hannover: Guter Ruf, aber langweilig

Erstmals hat die evangelische Kirche in Hannover 2000 Menschen über ihr Angebot befragt: 45 Prozent der Hannoveraner haben noch nie ein Angebot der nächstgelegenen Kirchengemeinde wahrgenommen. Bei der Frage, welche Kirche sie kennen, landete die Marktkirche auf Platz 1. Sie fiel 54 Prozent der Befragten ein.

16.03.2017

"Alle Fraktionen sind sich einig: Diese Veranstaltung sollte nicht stattfinden." Oberbürgermeister Stefan Schostok ist besorgt über den geplanten Wahlkampfauftritt des türkischen Vize-AKP-Chefs Mehmet Mehdi Eker. Er will morgen im Freizeitheim Lister Turm für ein Ja zum Referendum werben.

16.03.2017