Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Verzweifelte Witwe verklagt Leibniz-Uni auf Schmerzensgeld
Hannover Meine Stadt Verzweifelte Witwe verklagt Leibniz-Uni auf Schmerzensgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 13.10.2016
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Fast zwei Jahre später hat seine Witwe noch keine Ruhe finden können. Das spiegelte sich gestern im Landgericht wider, denn die 68-Jährige klagt gegen die Universität auf ein Schmerzensgeld in Höhe von 31 000 Euro. Tatsächlich will sie eine Art Rehabilitation ihres Mannes und einen Abschluss des Unglücks für sich finden. Denn sie und ihr Anwalt Hans-Georg Tillmann meinen, dass das Gelände des französischen Balkons, von dem der 68-Jährige fiel, zu niedrig sei. Außerdem sei ungeklärt, wer eine Aluminiumlatte vor der Fensterfront aus ihren Halterungen genommen habe. Die Witwe möchte es nicht auf ihrem Mann sitzen lassen, dass dieser sich womöglich zu waghalsig Zutritt zu dem gefährlichen Außenbereich verschafft hat. Ein Balkon sei ein Balkon, so Tillmann gestern aufgebracht – also begehbar und eben kein Fenster, das ins Nichts führen würde.

Die Richterin wiederum schloss sich der Argumentation der Uni an, dass dieser „französische Balkon“ nicht als begehbarer Balkon zu werten sei. Dass die Alu-Schiene von einem anderen als von dem Fotografen abgenommen worden sei, müsse die Klägerin beweisen. Eine „Verkehrssicherungsverletzung“ – so der Fachbegriff – seitens der Uni könne sie nicht erkennen.

Nun hat Tillmann zwei Wochen Zeit für eine Stellungnahme, aber es sieht nach Abweisung der Klage aus. Der Witwe gegenüber zeigte die Richterin Verständnis, „aber davon wird Ihr Mann auch nicht wieder lebendig“. Tillmann erwägt dennoch den Gang zum Oberlandesgericht in Celle.

rue

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gestern Abend haben zwei bislang unbekannte Täter eine Tankstelle an der Garbsener Landstraße im hannoverschen Stadtteil Marienwerder überfallen und sind mit Geld geflüchtet.

13.10.2016

So viele Seerosen, dass einzig noch der Bagger hilft.

16.10.2016

Donnerstag, 13. Oktober, noch zwei Tage bis zum Wochenende. Und was ist in Hannover so los?

13.10.2016
Anzeige