Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Verurteilter Sex-Lehrer darf weiter unterrichten
Hannover Meine Stadt Verurteilter Sex-Lehrer darf weiter unterrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 13.09.2010
Anzeige

Hannover. Der Lehrer stand 2008 vor Gericht, weil er eine 15-jährige Schülerin wiederholt missbraucht hatte. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Inzwischen wurde der Mann an eine andere Schule versetzt. Wo genau er jetzt unterrichtet, wollte das Ministerium nicht mitteilen. Die neue Schulleitung sei von der Landesschulbehörde über die Hintergründe der Versetzung unterrichtet worden. Einzelheiten der begangenen Straftat seien nicht mitgeteilt worden. Inwieweit die neue Schule tatsächlich Bescheid weiß, dass der Lehrer wegen Missbrauchs einer Schülerin verurteilt wurde, konnte das Ministerium nicht sagen.

Der Mann habe freiwillig einen Antrag auf Rückstufung um zwei Besoldungsgruppen gestellt. Daher sei auf seine Entfernung aus dem Dienst verzichtet worden. Man sei davon ausgegangen, dass die strafrechtliche Sanktion und die Rückstufung ausreichten, um sicherzustellen, dass der Beamte künftig die rechtlichen Grenzen einhalten wird, heißt es in einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsabgeordneten Ina Korter.

Korter kritisierte das Vorgehen der Schulbehörde. Ein derartiger Freikauf dürfe nicht zugelassen werden, betonte sie. „Damit wird der Schutz der Schülerinnen vor weiteren Übergriffen finanziellen Erwägungen und den Interessen des Täters geopfert.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Bei einem Unfall auf der B 188 nahe Uetze wurden Sonnabendnachmittag acht Menschen – darunter sechs Kinder – schwer verletzt.

12.09.2010

Großes Polizeiaufgebot Donnerstag an der Langen Laube, Ecke Münzstraße: Eine Funkstreife steht auf dem Gehweg, Beamte führen ernste Gespräche mit Fahrradfahrern. Hintergrund: Die Polizeiinspektion Mitte hat zwischen 10 und 18 Uhr in der Innenstadt 126 Radfahrer kontrolliert.

09.09.2010

Fünf verprügelte Beamte, ein großer Scherbenhaufen und eine brutale 15-Jährige – Punker lieferten sich in der City eine heftige Auseinandersetzung mit der Polizei.

09.09.2010

Hannovers CDU will weniger Verkehrsschilder in den Straßen. Die Stadt sagt zu, den Antrag zu prüfen.   

12.09.2010

Bei einem Unfall auf der B 188 nahe Uetze wurden Sonnabendnachmittag acht Menschen – darunter sechs Kinder – schwer verletzt.

12.09.2010

Das 25. Festival Tanztheater International 2010 in Hannover ist mit einer Erfolgsbilanz zu Ende gegangen. Die Gesamtauslastung liege mit rund 3500 Besuchern bei 93 Prozent, teilten die Veranstalter am Samstag mit.

11.09.2010
Anzeige