Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Verfolgungsjagd endete im Gebüsch
Hannover Meine Stadt Hannover: Verfolgungsjagd endete im Gebüsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 08.02.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eigentlich wollten die Streifenpolizisten nur eine missachtete rote Ampel ahnden, doch am Ende saßen zwei Autoknacker mit illegalem Aufenthaltsstatus hinter Gittern.

Das war passiert: Am Mittwochabend war Einsatzkräften gegen 22.50 Uhr ein Golf aufgefallen, der an der Kreuzung Bornumer Straße/Beckstraße/Bundesstraße 65 trotz roter Ampel weiter in Richtung Innenstadt fuhr. Die Beamten versuchten daraufhin, den Wagen noch auf der Bornumer Straße zu kontrollieren. Der Fahrer des Golfs erhöhte jedoch sofort die Geschwindigkeit und versuchte mit dem Wagen über den Parkplatz eines Supermarktes an der Ecke Am Großmarkt zu entkommen. Dabei verlor der Golffahrer jedoch die Kontrolle über das Auto, streifte ein Verkehrszeichen und prallte schließlich gegen einen Erdhügel.

Komplize flüchtet ins Gebüsch - der Wagen war gestohlen

Die Verfolgungsjagd war damit aber noch nicht beendet: Der Fahrer lenkte den Golf nun über die Bornumer Straße bis zur Kreuzung an der Beckstraße/Bundesstraße 65. Dort bremste er abrupt und flüchtete mit seinem Komplizen zu Fuß in eine Grünanlage am Canarisweg. Den Beamten gelang es, den 40-jährigen Fahrer nach wenigen Metern festzunehmen. Seinen 36-jährigen Komplizen fanden die Einsatzkräfte in einem nahegelegen Gebüsch.

Im Fahrzeug fanden die Ermittler diverses Aufbruchswerkzeug sowie Sturmhauben. Bei den weiteren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Golf im Januar bei einem Werkstatteinbruch nahe Buxtehude entwendet worden war. Die Täter hatten das Fahrzeug mit gestohlenen hannoverschen Kennzeichen versehen, die bereits im Dezember entwendet wurden.

Doch damit nicht genug: Gegen den 36-Jährigen lag zudem ein Haftbefehl vor. Mehr noch: Die Tatverdächtigen hielten sich illegal in Deutschland auf. Beide blieben also vorerst hinter Gittern.

Von Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hannoversche Volksbank hat ihre Zahlen für 2017 vorgelegt – und die sind durchweg positiv. Da der Gewinn auch wieder sehr ordentlich ausfiel, dürfen sich die Bank-Genossen über eine gute Dividende freuen. Die Kunden vertrauen der Bank auch ihr Geld an, auch wenn es kaum Zinsen gibt – ihnen werden aber auch Alternativen aufgezeigt.

11.02.2018

Junge Frau wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Sie war durch ein Telefonat mit dem Freund abgelenkt. Als Özge C. (25) zur Arbeit fuhr, telefonierte sie mit ihrem Freund. Ein Trennungsgespräch. Es endete erst nach elf Minuten, als ein schwer verletzter Radfahrer auf der Straße lag.

11.02.2018

Besonderer Besuch am Airport Hannover: Ein Lufthansa-Jumbo-Jet – das längste Verkehrsflugzeug der Welt – düste am Donnerstag im Tiefflug über die 2340 Meter lange Südbahn.

08.02.2018
Anzeige