Navigation:

Nicht ungefährlich: Weil ein Vater hart den Ball schoss, verletzte sich ein Junge an der Hand. Die Sache ging vor Gericht.

Prozess

Vater verletzt Achtjährigen mit Torschuss - Schmerzensgeld

Harter Schuss: Weil ein Vater einen Jungen beim Fußballtraining verletzte sind nun 300 Euro Schmerzensgeld fällig.

Hannover. Fußballtraining mit Folgen: Weil ein Vater mit einem Schuss in das Spiel seines Sohnes eingegriffen und den achtjährigen Torhüter verletzt hat, muss er 300 Euro Schmerzensgeld zahlen. Darauf verständigten sich beide Seiten am Freitag am Amtsgericht Hannover. Der Achtjährige, vertreten durch seine Eltern, hatte auf 950 Euro Entschädigung geklagt. Der Vater soll vom Trainer beauftragt worden sein, das Training zu übernehmen. Ohne Vorwarnung soll er dann aus weniger als zehn Metern Entfernung auf das Tor geschossen und den Jungen am Handgelenk verletzt haben. Der Junge trug 17 Tage einen Gips.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok