Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Vanessa sagt allen Dankeschön
Hannover Meine Stadt Vanessa sagt allen Dankeschön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 21.02.2018
Vanessa Münstermann freut sich aufs neue Glück mit ihrer Tochter.  Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

 Ihr Leben läuft rund. Jeder sieht es ihr an. Vanessa Münstermann, die vor zwei Jahren von ihrem Ex-Freund Daniel mit Säure überschüttet wurde, hat gestern ihrer Familie, Freunden und Unterstützern Danke gesagt. Zur Party im Kino am Raschplatz trug sie ein blaues Kleid mit weißen Punkten und strich immer wieder über den kugeligen Bauch. „Schon acht Kilo zugenommen“, berichtete die 29-Jährige. Ihre Tochter kommt im Mai zur Welt.

Als der Dokumentarfilm entstand („Wenn aus Liebe Hass wird“, von Autor Masiar Haschemizadeh für die Reihe „Menschen hautnah“ des Fernsehsenders WDR gedreht) war von so viel Glück noch nichts zu ahnen. In dem 45-minütigen Beitrag berichtet Vanessa Münstermann über die Tat und die Folgen. Erstmals besuchte sie den Ort des Anschlags (Leinhausen), das Zimmer auf der Intensivstation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), die Klinik in Tübingen, in der Mediziner das vom ätzenden WC-Reiniger zerstörte linke Auge entfernten. Gestern, zur Dankeschön-Party, trug sie den neuesten Ersatz – statt Iris auf der dunklen Prothetik einen silbernen Spiegel.

Neu ist auch die Kette mit dem Herzen um ihren Hals. Freund Max (Name geändert, hat sie ihr zum Valentinstag geschenkt. Und zum Geburtstag ein Paar Overknees von ihrem Lieblingsdesigner Ted Baker. „Schaut sie euch an; sie ist so schön und steckt voller Power“, sagte Max im Kino den Freunden. Der NP gestand er über seine Jugendliebe: „Für mich ist sie Vanessa – ich sehe die Narben nicht.“

Wie aus einer Verletzung Kraft wachsen kann, wie aus Angst Mitgefühl, wie aus Schwäche Stärke macht Vanessa Münstermann mit ihrem Verein „AusGezeichnet“ inzwischen weltweit Säureopfern vor. Sie hilft Betroffenen mit Zuhören, Tipps, aber auch Kompressionsmasken (gegen weitere Narbenbildung) oder Cremes.

Dafür gab es nach dem Dokumentarfilm Spenden. Außerdem einen Vorgeschmack auf das, was Vanessa Münstermann außer der Schwangerschaft, Geburt und dem Prozess auf Schadenersatz gegen den Täter (Text links) in diesem Jahr noch so beschäftigen wird. Ihr eigenes Buch erscheint, außerdem ist eine Ausstellung mit dem ehemaligen Playboy-Fotografen Christian Holzknecht geplant. „Freizügig“, so erzählt sie, habe sie dem Österreicher Modell gestanden.

Der Profi ist es inzwischen satt, mit Mädchen umzugehen, die nur äußerlich scheinbar perfekt sind. Die 7000 Euro am Tag verdienen und lamentieren über einen kleinen Pickel. Die bei tausenden junger Mädchen neid und Enttäuschung auslösen, weil die eben nicht so perfekt sind.

Auch ihnen könnte Vanessa Münstermann neues Denken mitgeben. „Eigentlich fühle ich mich erst jetzt perfekt“, hat sie Holzknecht beim ersten Treffen gesagt. Wahre Schönheit kommt eben von innen.

Von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige