Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Auch am Mittwoch drohen wieder Gewitter
Hannover Meine Stadt Auch am Mittwoch drohen wieder Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 30.05.2018
Blitze eines Gewitters erhellen die Nacht (Symbolbild). Quelle: Patrick Pleul
Hannover

Am Dienstagabend sind Gewitter über Hannover gezogen – der DWD hatte deshalb zwei Unwetterwarnungen herausgegeben und vor schwerem Gewitter gewarnt. Für den Mittwoch werden allerdings weitere Gewitter für Hannover und die nordöstliche Region erwartet. Exakte örtliche Vorhersagen für den erwarteten Starkregen sind nicht möglich, punktuell könnten Regenmengen von 60 Litern pro Quadratmeter fallen.

Und auch die weiteren Aussichten für Niedersachsen sagen weiteren Regen voraus: Am Donnerstag soll es besonders im Emsland stark gewittern. Auch am Freitag herrscht noch verbreitet Gewittergefahr, das Wochenende startet ebenfalls mit Schauern und Gewittern. Zum Sonntag hin soll der Regen abnehmen, die Temperaturen liegen dann zwischen 24 und 28 Grad.

Video: Das sollten Sie bei Gewitter beachten

Am Nachmittag und Abend hatte bereits heftiger Regen in Nordrhein-Westfalen große Schäden angerichtet. In Wuppertal stürzten das Dach einer Tankstelle und der Universität ein. Der Zugverkehr wurde teilweise eingestellt.

Von ewo/sbü/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Niedersachsen kam es am Dienstagabend zu massiven Behinderungen im Bahn-Verkehr, doch auch am Mittwoch läuft der Verkehr auf der Strecke Hannover-Hamburg in beiden Richtungen mit Verspätungen. Grund ist eine Weichenstörung in der Lüneburger Heide. 

30.05.2018

Die Rathausaffäre um den Kulturdezernenten Harald Härke bekommt eine überraschende Wendung. Jetzt gerät der Chefjurist des OB unter Verdacht.

29.05.2018

Der Neubau der Feuerwehr-Leitstelle in der Nordstadt droht ein Fiasko zu werden. Eigentlich hätte der Bau bereits Ende Oktober fertig sein sollen. Doch noch immer kann die zuständige Baufirma Züblin keinen Fertigstellungstermin nennen

01.06.2018