Navigation:
Vorschau

Unsere Tipps fürs Wochenende in Hannover

Feine Artistik bei Roncalli, Humor mit dem Salon Herbert Royal oder lieber limmern? Am Wochenende ist in und um Hannover wieder reichlich was los in Hannover. Unsere Tipps fürs Wochenende.

Was für ein schönes Jubiläum: Seit 40 Jahren ist Circus Roncalli auf Tour, noch bis 1. Oktober steht das große Zelt auf dem Waterlooplatz. Das Programm „Reise zum Regenbogen“ ist klassisch, poetisch, zauberhaft. Karl Trunk zeigt Dressur mit seinen Pferden, die Cedeños Brothers aus Ecuador transportieren mit ihrer waghalsigen Nummer pure Lebensfreude, das Trio Csàszàr aus Ungarn beherrscht die menschliche Pyramide und den dreifachen Salto. Beeindruckend: Vivian und Lily, die beiden Töchter von Direktor und Zirkusgründer Bernhard Paul, zeigen, zu welch artistischen Höchstleistungen eine Kindheit in der Manege führen kann. Vorstellungen sind mittwochs bis freitags um 15.30 und 20 Uhr, sonnabends um 15 und 20 Uhr, sonntags um 14 und 18 Uhr. Tickets für die Show mit 120 Akteuren kosten 18,50 bis 73,40 Euro – es gibt sie im NP-Ticketshop (Lange Laube 10) oder unter tickets.neuepresse.de

Picknick mit Salon Herbert Royal

Hannover ist keine Witze-Wüste! Der Salon Herbert Royal ist der Beweis dafür. Das satirische Sixpack aus Uwe Janssen, Imre Grimm, Bruno Brauer, Dirk Schmaler, Kristian Teetz und Volker Wiedersheim veranstaltet ein Picknick mit musikalischer Begleitung. An der Gilde-Parkbühne kann man Sonntag ab 15 Uhr (die Show beginnt um 16.30 Uhr) seine Decke ausbreiten. Karten kosten 19 Euro, Kinder von zehn bis 16 Jahre zahlen 10,50 Euro.

15.000 wollen limmern

Bis vor wenigen Tagen stand das Limmerstraßenfest auf der Kippe, die Finanzierung war ungewiss: Aber Sonnabend wird von zwölf bis 23 Uhr offiziell gelimmert – es werden 15 000 Besucher erwartet. Aus der Strecke zwischen Kötnerholzweg und Küchengarten wird eine Partymeile, das Kulturzentrum Faust baut eine Live-Bühne auf. Die LInie zehn stört das bunte Treiben nicht, die Üstra bietet Schienenersatzverkehr an.

Drei Tage Kunst-Marathon

Eine schöne runde Zahl: Seit 20 Jahren gibt es den Kunstvolkslauf Zinnober, 59 verschiedene Orte machen Freitag, Samstag und Sonntag mit – zum ersten Mal findet die Kunst-Entdeckertour an drei Tagen statt. Lesungen, Musik, Installationen, Performances und Ausstellungen: Es präsentieren sich professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen, die Einblick in ihr Schaffen geben. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, einen Überblick bekommt man auf der Internetseite:  www.zinnober-kunstvolkslauf.de

Oldtimer-Treffen in Hemmingen

Lust auf einen Blick unter die Motorhaube? Zum siebten Mal startet Sonntag in Hemmingen das Oldtimer-Treffen „Je oller, je doller“. Auf dem Rathausplatz können ab elf Uhr die Schätzchen begutachtet werden, dazu gibt es Live-Musik von der Band „Leger“. Autobesitzer können bei der „Schatzfatz“ mitmachen, bei der Ralley müssen kleine Aufgaben gelöst werden (das Startgeld beträgt 15 Euro). www.hemming-way.de

Gänsehaut beim Bergbühnen-Dinner

Wenn das Essen serviert wird, sollte man eigentlich nicht Gänsehaut kriegen: Doch bei „Gruseln und Kochen“ ist das genau das Ziel. Auf der Bergbühne Empelde liest Dirk Heinrich am Sonnabend im Dämmerlicht ab 20 Uhr Kurzgeschichten der klassischen Schauerliteratur, Carsten Sygusch liefert mit seinen Sounds die nötige Atmosphäre, Carsten Scheller serviert Suppe und Fingerfood. An der Abendkasse kosten Karten für den Abend 60 Euro.

Hoffest eröffnet die neue Schauspielsaison

Das Schauspiel feiert die neue Spielzeit: Am Sonnabend ab 15 Uhr wird die Saison eröffnet – mit großem Kinderprogramm, Lesungen, Ausstellungen und einem unterhaltsamen Ritt durch das neue Programm. Auf dem Theaterhof (Sophienstraße 2), in der Cumberlandschen Galerie und im Literaturhaus laufen die Aktionen, der Eintritt ist frei. Besucher können sich auf Kostümversteigerungen, ein Statistencasting und lustige Filme freuen. Ab 22 Uhr klingt das Fest mit Popmusik von Sophia Kennedy aus.

Zwei Tage Révoltés-Fest: Punk auf der Parkbühne

Die doppelte Ladung Musik auf der Gilde-Parkbühne (Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg). Irie Révoltés proben den Aufstand, für das zweitägige Révoltés-Festival haben sie diese Bands zur Unterstützung: Freitag ab 15 Uhr spielen Feine Sahne Fischfilet, Antilopen Gang, ZSK und Sookee. Der Sonnabend ist ein denkwürdiger Tag: Irie Révolté spielt nach 17 Jahren die letzte Festival-Show. Unterstützt werden sie von The Swag, Alex Mayr, Moop Mama, Che Sudaka. Tagestickets für das Open-Air mit Ska, Punk und Rap kosten 34,50 Euro.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok