Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Unsere Tipps fürs Wochenende in Hannover
Hannover Meine Stadt Unsere Tipps fürs Wochenende in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 08.09.2016
GLÜCKLICH: Die letztjährige Gewinnerin Daria Wätzold erfährt, dass sie die neue Miss Hannover 2015 ist. In diesem Jahr sitzt sie in der Jury. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Die Ernst-August-Galerie wird zum Laufsteg. Am Sonnabend steigt hier um 14 Uhr die Wahl zur Miss Hannover 2016. Bei der Miss-Wahl geht es aber nicht nur um Aussehen allein. In einem kurzen Interview mit der Moderatorin Ines Klemmer werden bei den Kandidatinnen auch ihre Einstellungen und ihr Charisma geprüft. In zwei Durchgängen werden aber natürlich auch die optischen Qualitäten von einer Jury beurteilt. Im ersten Durchgang präsentieren die Kandidatinnen Abend- und im zweiten Bademode. In der Jury sitzen unter anderem die amtierende Miss Hannover Daria Wetzold, NP-Redakteurin Mirjana Cvjetkovic und die amtierende Miss Germany Lena Bröder. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel eine Smart-Watch, eine professionelle Zahnreinigung und zwei Karten für den Europa-Park. Übrigens: Die Gewinnerin qualifiziert sich für die Miss-Niedersachsen-Wahl. Noch mehr Info HIER:

Mopsfidel: In Herrenhausen
 wird der Herbst gefeiert

Auf diesem Fest gibt es alles, was den ohnehin schönen Herbst noch herrlicher macht: Von Freitag bis Sonntag läuft rund um den Leibniztempel in Herrenhausen das große Herbstfestival. Täglich von zehn bis 18 Uhr gibt es hier nicht nur seltene Blumensorten, Marmeladen, Dekoartikel, Windspiele und vieles mehr – Besucher können sich auch auf Stockbrotbraten, Kürbisschnitzen, einen Streichelzoo oder das Mopsrennen am Sonnabend am 15 Uhr freuen. Karten (gibt es auch in allen NP-Ticketshops): neun, ermäßigt sieben Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Mehr Infos HIER.

Mellendorf im
 Farbenrausch

Sie werden es bunt treiben: Die Besucher des Holi-Farbrauschfestes im Spaßbad Mellendorf können sich auf prächtiges Wetter freuen. Am Sonnabend von zwölf bis 22 Uhr wird gefeiert, ein Pool und zwei Wasserattraktionen stehen dem Partyvolk zur Verfügung. Musik kommt von angesagten DJs – unter anderem von Mashup Germany, Bodybangers, Klaas, Gordon & Doyle. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 19,99 Euro (plus Gebühren) oder für 30 Euro an der Tageskasse. Reservierungen und mehr Infos HIER.

Wir sind reif für das Apfelfest

Die Obstbäume hängen voller knackiger Früchte: Im Willy-Spahn-Park in Ahlem wird am Sonntag das große Apfelfest gefeiert. Besucher können helfen, Saft aus Äpfeln zu pressen und das Ergebnis natürlich probieren, es gibt Kaffee, Kuchen und andere Leckereien, Musik und Gesang vom Chorensemble Ahlem (15 Uhr) sowie Führungen über das Gelände (zwölf, 14 und 16 Uhr). Los geht alles um elf Uhr mit einer Andacht. Kinder dürfen sich auf Clown Fidelio freuen – er lädt um 13.30 und um 14.30 Uhr zum Mitmach-Zirkus. Der Eintritt in den Park an der Mönckebergallee ist frei.

Zum letzten Mal in diesem Jahr: 
Schorsenbummel in der City

Noch einmal schönen Melodien lauschen und prächtige historische Kostüme bewundern: Am Sonntag endet die Schorsenbummel-Saison. Von zwölf bis 14 Uhr spielt das „Hausorchester des Prinzen von Hannover“ unter der Leitung von Ernst Müller vor der Oper. Am Kröpcke spielt die „All Generations Bigband Hannover“ und am Georgsplatz tritt das Duo „Volkan Aydogdu Duo“ auf. Tipp für Fans: Teufelsgeiger Charly Neumann und Ernst Müller haben eine neue Komposition angekündigt.

Im Kindertheater wird der Frosch geküsst

Das alte Märchen vom Froschkönig präsentiert sich an diesem Wochenende im neuen Gewand. Am Sonnabend wird um 16 Uhr im Theatermuseum des Schauspielhauses Hannover das Märchen aufgeführt, aber als Schattentheater – eine Premiere. Dahinter steckt das Ensemble Vagantei Erhardt aus Hannover. Nach dem Stück gibt es noch einen Umtrunk in dem Museum. Am Sonntag gibt es eine zweite Aufführung um elf Uhr. Eine Karte kostet sechs Euro und kann unter 0511/99 99 11 11 vorbestellt werden.

Kirchenfans pilgern durch eine lange Nacht

Dass Hannover so einige Kirchen zu bieten hat, ist vielen vermutlich nicht neu. Wie viele es tatsächlich sind, erstaunt einen dann aber doch. Unter dem Motto „Hannover und die Eine Welt“ findet in der Landeshauptstadt am Sonnabend die Lange Nacht der Kirchen statt. Um 18 Uhr geht es los und dauert bis in die Nacht. Das Motto bezieht sich auf die Globalisierung und den spirituelle Gedanken der geeinten Welt. Um diesen zu feiern, gibt es in jeder Kirche Gesang, Führungen, Orgelspiele oder auch Leckereien. Mehr vom Programm und den Standorten auf Seite 18 oder HIER.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über die Widmung von 79 Straßen in den Stadtbezirken Ricklingen und Linden-Limmer muss die Politik neu entscheiden. Grund: Es fehlen Unterlagen, die belegen, dass die Beschlüsse zur ersten Widmung öffentlich ausgelegt wurden.

08.09.2016

Der Herbst muss nicht trist und verregnet sein. Beim Herbstfestival Herrenhausen machen mehr als 100 Aussteller Lust auf die Jahreszeit, die den Sommer ablöst. Vom 9. bis zum 11. September gibt es Köstlichkeiten und Aktionen für die ganze Familie.

11.09.2016

Donnerstagmorgen, gegen 10.15 Uhr, ist eine 32-Jährige bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus an der Hamelner Chaussee (B 217) - nicht wie bislang berichtet schwer - sondern lediglich leicht verletzt worden.

08.09.2016
Anzeige