Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Das ist am Wochenende los
Hannover Meine Stadt Hannover: Das ist am Wochenende los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.12.2017
Am Wochenende kann auf drei Weihnachtsmärkten gefeiert werden - so wie Ines (40) und Julia (23) auf dem Platz der Weltausstellung. Quelle: Heusel
Anzeige
Hannover

Dritter Advent! So feiern wir auf drei Weihnachtsmärkten

Wir freuen uns auf ein Wochenende mit knackigen drei Grad – da tut ein Glühwein beim Bummel über den Weihnachtsmarkt gut. In Hannover hat man täglich ab elf Uhr die Wahl: Am Hauptbahnhof tanken nicht nur Reisende Weihnachtsstimmung. Auf der Lister Meile geht es familiär zu mit schnuckligen Buden, drei Kinderkarussells und Kasperletheater. In der Altstadt kann man am Ballhof finnischen Flammlachs und Glögli genießen, auf dem Weg Richtung Marktkirche die Angebote des mittelalterlichen Dorfes studieren, im Wunschbrunnenwald Tannenduft einatmen. Das Herzstück sind die Buden rund um das Gotteshaus. Auf der Bühne spielen Sonntag ab 16 Uhr „Klirr Deluxe“ eine Mischung aus Musik und Akrobatik, ab 18.30 Uhr tritt „Le Canard Noir“ auf. Die Keksbäckerei ist täglich bis 19 Uhr geöffnet, der Weihnachtsmann verteilt ab 17.30 Uhr Nüsse und Obst.

Ein magischer Kalender im Ihmezentrum

Willi hat von seiner Tante einen Adventskalender bekommen, aber keinen normalen: Willis Kalender ist magisch! Und mit jedem Türchen, das er öffnet, erhält er kleine Botschaften über Freude und Hilfsbereitschaft. Das Figurentheaterstück „Willi und der magische Adventskalender“ für Kinder von vier bis zehn Jahren läuft am Freitag ab 17 Uhr in der Zukunftswerkstatt Ihmezentrum (Ihmeplatz 7E), der Eintritt kostet drei Euro. Übrigens: Vorher und nachher kann man auch über den Weihnachtsmarkt auf dem Küchengartenplatz schlendern, der nur von Freitag bis Sonntag geöffnet hat!

Megaparty mit Stargast Mousse T.

Das wird eine pralle Jubiläumsparty: Seit 20 Jahren lädt der „Rote Salon“ Hannovers Tanzmeute zu schillernden Diskonächten ein, am Sonnabend wird das ab 22 Uhr im Künstlerhaus gefeiert. Auf zwei Ebenen legen legendäre DJs auf – darunter der preisgekrönte Remixer Mousse T. sowie die DJs Q-Tip, Torso, Demir Cesar und Muray. Karten für die Megaparty kosten an der Abendkasse 15 Euro. Im Vorverkauf in dem Geschäft Ullis Ulikat (Schmiedestraße 6) gibt es die Tickets bis Sonnabend für zehn Euro.

Kostenloser Basar im Wilhelm-Busch-Museum

Adventliches Allerlei im Museum Wilhelm Busch: Sonnabend und Sonntag lädt das Karikaturenhaus zu Basar, Kurzführungen und kulinarischen Leckereien. An beiden Tagen bieten Händler von elf bis 18 Uhr Kunst, Spielzeug, Grafiken, Modeaccessoires und Papierkunst an, im Café wird leckerer Kuchen verkauft. Um 11.30 Uhr beginnt einen Kurzführung durch „Armstrong, Lindbergh und Co.“, um 15 Uhr eine Kurzführung durch das Kinderkabinett. Von zwölf bis 14 Uhr läuft der Workshop „Mäuse selbst gestalten“. Der Eintritt ist frei!

Kekse kaufen und Sonnenstrahl helfen

Naschereien kaufen und benachteiligten Kindern helfen: Sonnabend verkaufen Prominente von zehn bis 16 Uhr in der Markthalle Keksdosen für zehn Euro – der Erlös geht an den Verein „Aktion Sonnenstrahl“. Sigrid Schubach-Kasten wird unter anderem von Künstler Della, David Sulkovsky von den Indians und Toto-Lotto-Chef Sven Osthoff unterstützt.

Christmas Wrestling mit großem Spektakel

Doppelschlag vor Weihnachten: Am Freitag verteidigt Lokalmatador Christian „Ecki“ Eckstein im Turniermodus den Axel-Dieter-Memorialcup (20 Uhr, Sportstudio X-Fights, Badenstedter Straße 60). Zweiter Höhepunkt des Wrestler-Treffens: die Teamkampfmeisterschaft zwischen den Titelverteidigern Matt Cross/Chris Colen und den Herausforderern Marius Al-Ani/Da Mack. Sonnabend um 20 Uhr setzt der Hannoveraner Leon van Gasteren im Hangar No.5 (Völgerstraße 5) seinen Intercontinental-Titel gegen „Bad Bones“ John Klinger aufs Spiel. Karten (15 bis 30 Euro) gibt es an der Abendkasse. Frohes Wrestling-Fest!

Ein kleiner Prinz im Aegi

Nur mit dem Herzen sieht man gut –  das weiß jeder, der Antoine de Saint-Exupérys Büchlein „Der kleine Prinz“ gelesen hat. Im Theater am Aegi kann man die zauberhafte Geschichte Sonntag ab 18 Uhr als Musical erleben. Die Lieder stammen aus der Feder des US-Opernstars Deborah Sasson. Karten kosten 39,05 bis 59,75 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Samstagnachmittag (09.12.2017) hat ein Unbekannter mit einem Transporter an der Kreuzung Posthornstraße/Niemeyerstraße einem 22-jährigen die Vorfahrt genommen. Der junge Rollerfahrer ist bei einer anschließenden Vollbremsung gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

14.12.2017

Bei dem am Sonntag in Bremerhaven tot aufgefundenem Mann handelt es sich um einen Studenten aus Hannover.

14.12.2017

Schwupp ist auch schon Donnerstag. Heute startet der neue Star Wars Film in allen Kinos. Was sonst noch in der Stadt los ist, haben wir hier zusammengefasst. 

14.12.2017
Anzeige