Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Unfallserie legt Berufsverkehr in Hannover lahm
Hannover Meine Stadt Unfallserie legt Berufsverkehr in Hannover lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 21.12.2009
Bei Großburgwedel verunglückten mehrere Lastwagen Quelle: Elsner
Anzeige


Auch der Flugverkehr war am Montag weiter behindert. Die Fraport AG rechnete an ihrem Heimatflughafen in Frankfurt am Main mit weiteren Verspätungen bei An- und Abflügen. Zwar sei das Wetter gegenwärtig gut, sagte ein Sprecher des Unternehmens der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Wegen der vielen Annullierungen am Sonntag würden diese Flüge aber jetzt teilweise nachgeholt.

Eine Unfallserie hat am Montagmorgen den Berufsverkehr gelähmt. Bei Großburgwedel verunglückten mehrere Lastwagen.


Verspätungen und Flugausfälle gab es am Morgen auch bei der Deutschen Lufthansa. Neben den Auswirkungen der Flughafenschließungen am Sonntag dauere auch das Enteisen der Flugzeuge im Moment immer noch etwas länger als sonst, sagte ein Unternehmenssprecher Dow Jones Newswires .

In Nordrhein-Westfalen war die Autobahn 1 bei Burscheid gesperrt. Außerdem ruhte der Verkehr auf der A 3 zwischen Mettmann und Autobahnkreuz Hilden sowie der A 45 zwischen Hagen und Lüdenscheid. Auf der A 1 staute sich der Verkehr in der Nacht auf bis zu 20 Kilometer. Erst gegen Morgen entspannte sich die Lage etwas. Ein besonderes Problem waren liegen gebliebene Fahrzeuge.

In Bayern führten starke Schneefälle und Glätte zu zahlreichen Unfällen. In Oberfranken kam es nach Polizeiangaben zu etwa 35 Verkehrsunfällen, die größtenteils glimpflich abliefen. In der südlichen Oberpfalz wurden circa 20 Unfälle gezählt.

In Teuschnitz, im Kreis Kronach, erkannte ein 41-jähriger Autofahrer bei starkem Schneetreiben einen 66 Jahre alten Fußgänger zu spät und erfasste ihn mit seinem Fahrzeug. Der 66-Jährige wurde gegen die Frontscheibe und dann auf den Boden geschleudert. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.

In Neustadt bei Coburg kam ein 18-jähriger Autofahrer bei Schneeglätte und zu hohem Tempo von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen 18 Jahre alten Fußgänger. Dieser wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und flog über eine Betonpalisade auf eine Wiese. Dabei brach er sich ein Bein.

In Niedersachsen kippten im Schneetreiben mehrere Lastwagen um. Nach Angaben der Autobahnpolizei verunglückten auf der Autobahn 7 in Großburgwedel bei Hannover zwei Lastwagen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Im Berufsverkehr bildete sich schnell ein längerer Stau. Auch auf der A 2 bei Lehrte kippte ein Lkw um und blockierte die Fahrbahn. Der Verkehr wurde abgeleitet. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 36-jähriger Mann hat in Hannover einen 22-jährigen Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen.

20.12.2009

Eine 40 Zentimeter dicke Schneedecke und das kalte Winterwetter haben am Wochenende viele Urlauber in den Harz gelockt.

20.12.2009

Der unter Druck geratene Autozulieferer Continental hat sich nach langwierigen Verhandlungen mit den Banken auf ein Finanzierungspaket in Milliardenhöhe geeinigt.

19.12.2009
Anzeige