Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Aus Emmichplatz soll „Neues Haus“ werden
Hannover Meine Stadt Aus Emmichplatz soll „Neues Haus“ werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 14.09.2018
Haben überdauert: Die Arkaden vor der Musikhochschule erinnern noch an die Gaststätte „Neues Haus“. Quelle: Franson
Hannover

Die historischen Arkaden vor dem Gebäude der Musikhochschule erinnern noch an ein anderes Kapitel, das den heutigen Emmichplatz geprägt hat. Bis 1970 stand dort ein Ausflugslokal – das „Neue Haus“. Nun könnte der Platz danach benannt werden.

Dass Emmich vom Straßenschild weichen soll, ist bereits beschlossene Sache. Das Votum im Bezirksrat war klar. Dagegen war nur Pirat Jürgen Junghänel, die CDU enthielt sich der Stimme.

Die Stadt befragte daraufhin die Anwohner. Und die sprachen sich mit großer Mehrheit dafür aus, den Platz nach der früheren Gaststätte „Neues Haus“ zu benennen.

Die Befragung der Anwohner ist allerdings nur eine Empfehlung. Den Beschluss über die Umbenennung des Platzes muss der Bezirksrat Mitte fällen – voraussichtlich in seiner nächsten Sitzung am Montagabend.

Beliebt: Das Ausflugslokal „Neues Haus“. 1970 wurde es zu Gunsten des Neubaus der Musikhochschule abgerissen. Quelle: Hauschild

Und es gibt auch Widerstand gegen diesen Plan. Die Deutsche Friedensgesellschaft in Hannover schlägt vor, den Platz nach Alma Rosé zu benennen, die bis zu ihrem Tod im April 1944 das Mädchenorchester Auschwitz leitete. Den Namen „Neues Haus“ sieht die Gesellschaft kritisch, weil dieser keine Botschaft vermittele.

Wilfried Engelke (FDP), stellvertretender Bürgermeister im Bezirk Mitte, geht aber davon aus, dass es zu der Umbenennung nach der früheren Gaststätte kommt. „Einem so klaren Votum der Anlieger kann sich der Bezirksrat nicht entziehen“, sagt er.

Der Name Emmich soll vom Straßenschild verschwinden, weil Otto von Emmich Kriegsverbrechen im Ersten Weltkrieg vorgeworfen werden.

Von Christian Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Experimente am Steintor: Getrennte Wege für Radfahrer und Fußgänger, Bäume, ein bisschen Grün – oder ein Schachfeld. Auch am Freitag probierten Bürger auf dem Platz Ideen aus. Am Samstag soll dann über die Vorschläge abgestimmt werden. Die Aktionswoche geht auf die Zielgeraden.

14.09.2018

Am Freitag gehen wieder zahlreiche Läufer an den Start, um beim Nachtlauf von Sportscheck dabei zu sein. Das bedeutet für Autofahrer und Pendler jedoch Sperrungen und Einschränkungen im Verkehr.

14.09.2018

Am Flughafen Hannover hat die Bundespolizei am Donnerstag einen Mann (26) aus dem Kosovo festgenommen. Gegen ihn gab es drei Haftbefehle.

14.09.2018