Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Uhlhornkirche: Kommen Wohnungen oder Büros?
Hannover Meine Stadt Uhlhornkirche: Kommen Wohnungen oder Büros?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 16.11.2012
BIS SONNTAG NOCH GOTTESHAUS: Die Gerhard-Uhlhorn-Kirche in Linden. Die weitere Nutzung ist noch ungeklärt. Quelle: Ralf Decker
Anzeige
Hannover

Am Sonntag wird der Bau als Kirche entwidmet (NP berichtete) und soll verkauft werden. Erste Gespräche mit Interessenten würden bereits geführt, sagte gestern Pastorin Dorothee Blaffert.

Sollte sich kein Konzept finden lassen, bei dem der Bau mit dem markanten Kupferdach erhalten werden kann, sei aber auch ein Abriss denkbar, ergänzte ein Kirchensprecher. Die Immobilie wird samt 1276 Quadratmeter großem Grundstück im Internet für einen Mindestpreis von 410000 Euro angeboten.

Eine künftige Nutzung als Moschee schloss gestern auch Regionalbischöfin Ingrid Spieckermann aus: „Das erlauben die Gefühle der Gemeindemitglieder nicht.“ Die Landessuperintendentin wird am Sonntag den Gottesdienst zur Entwidmung der Kirche leiten (Beginn: 10 Uhr): „Eine Entwidmung geht immer an die Seele.“

Die Evangelisch-lutherische Kirche unterhält in Hannover sowie den Vororten Garbsen und Seelze nach Angaben des Stadtkirchenverbandes derzeit rund 70 Kirchengebäude für rund 203000 Mitglieder. Spieckermann führt den großen Bestand auf die Nachkriegszeit zurück. Damals habe Hannover zahlreiche Flüchtlinge aus den Ostgebieten aufgenommen. Viele Gemeinden seien so auf das Doppelte ihrer Mitgliederzahl gewachsen und hätten deshalb Tochtergemeinden mit eigenen Kirchen gegründet. Nun schrumpfen die Gemeinden wieder.

Die Kirche will vor allem moderne Gemeindezentren aus den 1950er und 1960er Jahren verkaufen oder anders nutzen. Historische Kirchen sollenSpieckermann zufolge möglichst erhalten bleiben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige