Navigation:
Unwetter

Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller

Das schöne Frühlingswetter ist erst einmal vorbei. Eine Gewitterfront läutete am Nachmittag die Wende ein.

HANNOVER. Eine Gewitterfront färbte den Himmel über der Stadt tiefschwarz, plötzlich war es stockdunkel. Ein herrlicher Frühlingstag endete gegen 17 Uhr mit heftigen Regenfällen.

In kurzer Zeit liefen Keller voll, waren Straßen überflutet, die Gullys konnten die Sturzbäche nicht mehr bewältigen. Durch das Unwetter fielen auch mehrere Ampelanlagen in Hannover aus. Noch am Abend waren nach Polizeiangaben nicht wieder alle betriebsbereit.

Auch im Umland musste die Feuerwehr immer wieder ausrücken. In Burgdorf stand eine Tiefgarage in der Norderneystraße unter Wasser.

Besonders heftig aber war der Süden Niedersachsens betroffen. Dort deckten heftige Orkanböen zahlreiche Häuser ab, Bäume wurden entwurzelt. Herabfallende Ziegel beschädigten Autos. Allein in Göttingen mussten Polizei und Feuerwehr mehr als hundertmal ausrücken. Verletzt wurde niemand.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Freuen Sie sich auf Weihnachten?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok