Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt US-Botschafter gibt Details zu Obama-Besuch bekannt
Hannover Meine Stadt US-Botschafter gibt Details zu Obama-Besuch bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 27.01.2016
Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Das Reiseprogramm stehe derzeit noch nicht einmal ansatzweise fest, sagte der US-Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, am Mittwoch in Hannover. Emerson ergänzte: "Typischerweise schickt das Weiße Haus ein Vorab-Team hierher. Wir sind uns aber noch nicht sicher, wie viel Zeit wir vorher und nachher haben werden für andere Aktivitäten neben der Hannover Messe." Obama wird Ende April als Ehrengast bei der Industrieschau erwartet. Die USA sind Partnerland der diesjährigen Weltleitmesse (25. bis 29. April) in Niedersachsens Landeshauptstadt.

Botschafter Emerson zog einen Vergleich zum G7-Gipfel aus dem Sommer des vergangenen Jahres auf Schloss Elmau in Bayern. Normalerweise nutze der Präsident derartige Reisen "als Chance für andere Ereignisse am Rande". Es stünden aber noch nicht einmal mögliche weitere Anlaufstationen fest. "Zu diesem Zeitpunkt kann ich die Frage einfach nicht beantworten, weil wir nicht wissen, wie viel Zeit er hat", sagte Emerson.

Der Diplomat sagte aber, dass der US-Präsident großen Wert auf die politische Dimension des Besuchs lege. "Er freut sich offensichtlich sehr darauf, eine Menge Zeit mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel zu verbringen. Sie arbeiten extrem eng bei so vielen Themen zusammen, sei es zum Beispiel die Situation in der Ukraine oder der Kampf gegen den Terror oder der Kampf gegen die globale Erwärmung."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die weltgrößte Industrieschau Hannover Messe will mit ihrem diesjährigen Partnerland USA für einen Durchbruch beim umstrittenen transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP werben.

27.01.2016

Anschläge auf den alten jüdischen Friedhof an der Strangriede (Nordstadt) hatte es in den vergangenen Jahren immer mal wieder gegeben. „Aber drei in zwei Monaten: Das hat eine neue Qualität“, sagt Michael Fürst, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Hannover, der der Friedhof mit der von dem berühmten Architekten Edwin Oppler geplanten Predigthalle gehört.

29.01.2016

Als erste Frau umrundete die Hannoveranerin Elly Beinhorn mit dem Flugzeug die Welt, sie wurde und blieb ein großer deutscher Star der Lüfte. 1936 heiratete sie den bereits ebenso legendären Rennfahrer Bernd Rosemeyer, der zwei Jahre später bei einem Rekordversuch starb. Sonnabend beginnt im Luftfahrtmuseum Laatzen eine Ausstellung über Elly Beinhorn mit vielen seltenen Dokumenten und dem Originalflugzeug der Rekordpilotin.

29.01.2016
Anzeige