Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Toter in Wald in Bothfeld gefunden
Hannover Meine Stadt Toter in Wald in Bothfeld gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 08.09.2015
Wäldchen in Bothfeld: Hier wurde der Tote gefunden. Foto: Dillenberg
Anzeige

Hannover."Die Todesursache ist noch unklar. Wir können Fremdeinwirkung derzeit nicht ausschließen", sagt Polizeisprecherin Martina Stern.

Fotos: Dillenberg

Der Unglücksort ist schwer zu finden. Nur über einen Feldweg erreichbar liegt eine Obdachlosenbehausung im Wald. Es handelt sich dabei um eine provisorische Einrichtung Marke Eigenbau.
Der Tote lag hinter einem Wellblechzaun, der das Gelände einrahmt und entstammt nach ersten Erkenntnissen dem Obdachlosenmilieu. Der Mann kommt ursprünglich aus Riga in Lettland und hat keinen festen Wohnsitz in Hannover. Wie lange er sich bereits in der Landeshauptstadt aufhielt, ist derzeit unklar.

Foto: Dillenberg

Bis in die Nacht waren Beamte beschäftigt, die Unterkunft zu sichern, gegen Regen und Hagel abzusichern, das Gelände behutsam begehbar zu machen - um Spuren sichern zu können, dabei aber nicht zu zerstören.
Ein Bekannter des 36-Jährigen hatte die Polizei gegen 16 Uhr zum Fundort geführt. Die Leiche soll noch in der Nacht obduziert werden - erste Ergebnisse könnten am Dienstag bekanntgegeben werden.

Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (SPD): "Die Unterkunft ist illegal, keine offizielle Einrichtung." Lange Jahre seien die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt gewesen, inzwischen sei das Gelände zurück in städtischer Hand. Laut Grunenberg hätte die Behausung schon verschwunden sein müssen - allerdings hätten auch zuletzt Fußgänger berichtet, dass gelegentlich weiterhin Obdachlose dort schlafen. Seb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige